Nürnberger Lebkuchen

Nürnberger Lebkuchen
Seelenwärmer für den Expat Advent – unter diesem Titel habe ich den nachfolgenden Beitrag vor zwei Jahren gepostet. Und weil das feine Gebäck prima in die Reihe der Plätzchenrezepte passt- hier noch mal der Beitrag.

Nürnberger Lebkuchen mit Planung

Nürnberger Lebkuchen backen im Ausland ist nicht ganz einfach. Glücklicherweise hatte ich dieses Jahr schon vorgeplant und bei meinem letzten Einkaufsbummel in Deutschland die nötigen Zutaten mitgenommen, sodass der Weihnachtsbäckerei nichts mehr im Wege stand. Aus den vielen Lebkuchenrezepten, die im Internet zu finden sind, entschied ich mich für die Nürnberger Variante aus Wikibooks, denn als Fränkin in der Diaspora finde ich natürlich, dass die Nürnberger Lebkuchen die besten sind.

Nach den Fotos findest du das Rezept für die Nürnberger Lebkuchen.

eintopfheimat©2012

eintopfheimat©2012

steinbauer-groetsch©2013

Nürnberger Lebkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
circa 14 Stück 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 24 Stunden
Portionen Vorbereitung
circa 14 Stück 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 24 Stunden
Nürnberger Lebkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
circa 14 Stück 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 24 Stunden
Portionen Vorbereitung
circa 14 Stück 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 24 Stunden
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Honig und Zucker unter Rühren soweit erhitzen, dass sich der Zucker auflöst. Am besten eignet sich weißer feiner Kristallzucker.
  2. Topf vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen.
  3. Orangeat und Zitronat fein hacken.
  4. Mehl in eine Schüssel sieben,
  5. Nüsse, Gewürze, Orangeat und Zitronat hinzugeben und alles gut vermischen.
  6. Die Pottasche in etwas Wasser auflösen und mit der Honig-Zucker-Lösung zu der Mehl-Nuss-Gewürzmischung geben. Solange kneten, bis alle Zutaten gut vermischt sind und ein formbarer Teig entsteht.
  7. Wenn der Teig zu strak klebt noch etwas Mehl hinzu fügen.
  8. Den Teig in 12-14 gleich große Stücke teilen und diese zwischen den bemehlten Handflächen zu Kugeln formen. Kugeln flach drücken und auf eine Oblate setzen. Mit der Hand zu runden Lebkuchen ausformen.
  9. Die Lebkuchen auf ein Backblech setzen und abgedeckt an einem zimmerwarmen Ort 24 Stunden stehen lassen.
  10. Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Lebkuchen ca. 20 Minuten backen lassen. Die Lebkuchen sollen goldbraun sein, der Teig darf bei der Backprobe nicht mehr kleben bleiben.
  11. Schokoladenkuvertüre nach Anweisung im Wasserbad erhitzen und auf die abgekühlten Lebkuchen streichen.
  12. Mit geschälten Mandelhälften verzieren.
Rezept Hinweise

Ich habe die Hälfte der Lebkuchen mit Schokolade überzogen, die andere Hälfte ohne Guss serviert.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar


DIE BLOGGERIN

Barbara Steinbauer-Grötsch

Ich bin Barbara, komme aus Franken, lebe in den Niederlanden und mein kulinarisches Zuhause ist die Welt.
Mein Motto: Heimat ist da, wo man sich um einen Tisch versammelt!

Top 10 Deutsche Rezepte Blogs 2016