Stadtspaziergang Amsterdam 3: Ikonen der Amsterdamer Schule

Stadtspaziergang Amsterdam 3: Ikonen der Amsterdamer Schule

Die Amsterdamer Schule gehört zu meinen Lieblings-Entdeckungen des Jahres 2016. Nein, es handelt sich nicht um eine Bildungseinrichtung und nein, ich gehe nicht wieder zur Schule. Der Begriff definiert vielmehr eine der innovativsten Architektur- und Design-Strömungen des zwanzigsten Jahrhunderts. Dieses Jahr feiert die Amsterdamer Schule 100-jähriges Jubiläum.

Die Amsterdamer Schule  – Stadtentwicklung mit Vision

Bemerkt hatte ich die Gebäude der Amsterdamer Schule schon länger. Immer, wenn ich durch Amsterdam lief, innerhalb des Grachtengürtels und besonders in Amsterdam Oude Zuid, fielen mir Häuser auf, die ungewöhnlich dynamische Fassaden besitzen und aus dem typischen Amsterdamer Mix aus ultramodern und  ultraalt deutlich hervor stechen. Erst der Tipp einer Freundin brachte mich jedoch bewusst auf diese architektonische Spur und zum Besuch einiger der stilbildenden Ikonen der Amsterdamer Schule.

Amsterdamer Schule

Diesen Stadtrundgang der besonderen Art stelle ich heute vor. Er führt vom Spaarndammerplantsoen zur Rembrandtplein und  zur Prins Henrrickkade nahe des Hauptbahnhofs.  Jede Station kannst du natürlich auch einzeln besuchen. Erleben wirst du Amsterdamer Stadtansichten, die sich durch Fantasie, Visionen und Gestaltungswillen auszeichnen, und die rein gar nichts mit dem üblichen Stadtklischee vom putzigen Grachtenhaus zu tun haben.

 Backsteinarchitektur Amsterdamer Schule

Und natürlich kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz.

Het Schip – Architektur für die Menschen

Los geht es bei einer der Ikonen der Amsterdamer Schule im Westen der Stadt: Het Schip, ein Gebäudekomplex, der den Beginn des modernen sozialen Wohnungsbaus markiert.  Als ich ankomme, verstehe ich den Spitznamen sofort. Das lang gestreckte Gebäude liegt träge im Morgenlicht wie ein Schiff im Hafen. Die Linienführung der Fassade erinnert an ein Schiffsdeck, direkt über dem Eingang  reckt sich ein schlotähnlicher Anbau in den Himmel.   

Het Schip Amsterdamer Schule

Architektur Amsterdamer Schule

In  Amsterdam  war Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts Wohnraum knapp, denn im Zuge der industriellen Revolution zogen viele in die Stadt. Die einfachen Arbeiter und ihre Familien lebten in erbärmlichen hygienischen Verhältnissen, in denen sich Krankheiten schnell ausbreiten konnten und die Kindersterblichkeit groß war. Diesen Zustand wollte der junge Architekt Michel de Klerk ändern und in diesem Geist entwarf er Het Schip mit 102 Wohnungen, einer integrierten Schule und einem Postamt.

Het Schip Amsterdamer Schule

Eine sehr kundige Führung auf niederländisch/englisch zeigt hautnah, wie innovativ die Ideen dieses Architekten waren. Die Wohnungen sind licht und waren schon damals mit fließendem Wasser und Elektrizität ausgestattet. Nimm dir Zeit und betrachte in Ruhe die unendlich vielen gestalterischen Details dieses Gebäudes.

Architektur Amsterdamer Schule

Architektur Amsterdamer Schule

Stärken kannst du dich dann im Café auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dort gibt es biologische Brötchen und andere kleine Gerichte. Vielleicht  bekommst du einen Tisch am Fenster und kannst Het Schip noch einmal aus dieser Perspektive betrachten.

Het Schip Cafe Amsterdamer Schule 

Das Amsterdam School Museum Het Schip organisiert Lesungen, Busrundfahrten und Besichtigungen auf Nachfrage auch in deutscher Sprache.

Amsterdamse School Museum Het Schip
Oostzaanstraat 45
1013 WG Amsterdam
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
11.00 bis 17.00 Uhr
Webseite: www.hetschip.nl

 

Brücken und Bauten

Die  Amsterdamer Schule war keine Bewegung mit Manifest oder festgeschriebenem Katalog,  gemeinsam aber ist allen Architekten und Designern eine geistige Haltung der Erneuerung und der Wille, das alltägliche Leben mit der Kunst zu verbinden. Das traditionelle Baumaterial Backstein wurde unter den Händen der Erneuerer zum expressiven Ausdruck von Form, Farbe und Ornament.

Amsterdamer Schule

Der Stadterweiterungsplan „Berlage Plan Zuid“ geriet zu einem Schaukasten des neuen Bauens und auch Brücken erfuhren unter der künstlerischen Leitung von Piet Kramer ein angepasstes Design. Über 300 Brücken aus dieser Zeit finden sich heute noch in der Stadt. Und wenn du ein wenig geschult bist im Entdecken der Amsterdamer Schule, dann werden sie dir auch beim Gang durch die Stadt auffallen.

Künstlercafé mit Nostalgieflair

Fast jede europäische Stadt hat ein berühmtes Café, in dem sich früher Literaten und Künstler trafen. Das ist in Amsterdam nicht anders. Im Café und Brasserie Schiller an der Rembrandtplein liegt noch der Sternenstaub von Dichtern und Denkern, die hier zwischen den Weltkriegen über Gott und das Leben philosophierten. Das Interieur ist zu 100% Amsterdamer Schule, auf der Karte stehen Austern, Hummer und Fisch. Aber auch Snacks wie Bitterballen und geräucherte Ochsenwurst vom lokalen Produzenten kannst du mit einem Glas Wein goutieren. Ein stilvoller Platz zum Genießen mitten im Ausgehviertel  von Amsterdam. Das Gebäude beherbergt auch ein Hotel.

Amsterdamer Schule Café Schiller

Foto Hugo Bes mit freundlicher Genehmigung Café Schiller

 

Café und Brasserie Schiller

Rembrandtplein 24 A
1017 CV Amsterdam
Tel: 0031 (0) 20 624 9846

Het Scheepvaarthuis  –  vom Bürogebäude zum Luxushotel

Die zweite große Ikone der Amsterdamer Schule, das Scheepvaarthuis,  steht an der Prins Hendrikkade, nur einen Steinwurf entfernt vom Amsterdamer Hauptbahnhof. Mächtig und impulsiv wirkt es, die roten Backsteine verbinden sich zu dynamischen Linien und aufgebrochenen Formen, dazu finden sich schmückende Ornamente, Muster und Skulpturen.

Hotel Amsterdamer Schule

Architektur Amsterdamer Schule

Das Luxushotel Grand Hotel Amrâth Amsterdam residiert hier heute. Dass es vor hundert Jahren als Hauptsitz für sechs Schifffahrtslinien eröffnet wurde, das erfuhr ich erst bei einer Tour durch das Hotel, auf die mich die Kuratorin Louise de Blécourt mitnahm. Diese Tour mit wechselnden Guides kannst du auch buchen, ohne im Hotel wohnen zu müssen.

Architektur Amsterdamer Schule

Entworfen hat das Scheepvaarthuis  der  junge Jan Van der Meij, der mit seinen Kollegen Piet Kramer und Michel de Klerk als der Begründer der Amsterdamer Schule gilt. Inspiriert wurde er vielleicht auch auf einer Studienreise nach Norddeutschland, auf der er sich für die leuchtend roten Backsteine der dortigen Häuser begeistert hatte. Die Verbindung unterschiedlich farbiger Steine, ihre ornamentale Anordnung und das Raue und Kantige des Steins war Ausdruck eines dynamischen, spannungsgeladenen Zeitgeistes, der durch ganz Europa wehte.  

Das Gesamtkunstwerk

Schon beim Betreten des Gebäudes weiss ich nicht, wohin ich zuerst schauen soll. Tische und Stühle, Leuchter und Lampen, Treppen und Geländer, Fenster und Decken, sogar die Teppiche wurden speziell für das Gebäude entworfen und borden schier über in ihrer ornamentalen Vielfalt, die immer auf das Meer verweist. Noch nie war ich in einem derart durchgestylten Gebäude diesen Ausmaßes, an dem, wie mir Louise versichert, seinerzeit die halbe Stadt mitarbeitete.

Architektur Amsterdamer Shule

Architektur Amsterdamer Schule

In den renovierten und mit jedem Komfort ausgestatteten ehemaligen Büros betten heute Gäste aus aller Welt ihr Haupt. Sogar die ehemaligen Fahrkartenschalter sind noch erhalten: „Früher konnte man hier Tickets zum Beispiel für eine Schiffspassage nach Niederländisch-Indien kaufen, heute entdecken die Gäste vom Hotel aus für ein paar Tage die Stadt und steigen dann gleich in der Nähe auf ein Kreuzfahrt-Schiff,“ erklärt mir meine kundige Begleiterin.

Architektur Amsterdamer Schule

Die Welt in Glas

Nach einer Tour durch die schönsten Zimmer und den Konferenzraum, in dem heute Empfänge und Hochzeiten stattfinden,  steigen wir durch das imposante Treppenhaus. Fasziniert  blicke ich auf das ornamentale Glasdach des Atriums, in das Seefahrtskarten  von einer zeitlosen Schönheit und Präzision eingearbeitet sind. Wow, was für ein Anblick.

Architektur Amsterdamer Schule

Glasdach Hotel Amrath Amsterdamer Schule

Noch fantastischer ist der Ausblick vom Dach des Gebäudes. Über die ganze Stadt kann ich sehen an diesem leicht bewölkten Tag. Wer das länger haben möchte, der mietet die orientalische Dachsuite, in der früher die Wohnung des Hausmeisters untergebracht war. Oder ein ganzes Turm-Apartment mit Wohnraum, Küchenzeile, sowie Bad und Schlafzimmer. Sehr cool!

Architektur Amsterdamer Schule 

Stilvoll genießen

Unten im Restaurant kannst du dich nach der Führung zum High Tea oder einem warmen Lunch niederlassen oder nur Tee oder Kaffee genießen und die vielen Eindrücke verarbeiten. Das Scheepvaarthuis ist ein echtes Juwel, ein Gesamtkunstwerk von einzigartiger Schönheit.

 

Architektur Amsterdamer Schule

 

Das Grand Hotel Amrâth Amsterdam veranstaltet Führungen mit anschließendem High Tea oder Mittagessen.

Grand Hotel Amrâth Amsterdam
Prins Hendrikkade 108
1011 AK Amsterdam
tel. 0031 (0)2 5520 000
Webseite für die Buchung von Führungen: www.amrathamsterdam.com

 

Amsterdamer Schule mit dem Fiets

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, auf eine architektonische Reise nach und durch Amsterdam, dann kannst du neben den beschriebenen Monumenten noch unzählige andere Gebäude besichtigen.  Der Führer Op de golven van de stad beinhaltet 6 Fahrrad-Touren in unterschiedlichen Teilen der Stadt. Mit detailliertem Stadtplan und Beschreibungen der Route sowie vielen Fotos. Das Buch ist nur auf niederländisch erschienen, aber mit etwas Sprachtalent findet man sich darin ganz gut zurecht. Bestellen kannst du es bei dem Museum Het Schip.

Op de golfen van de stad
ISBN 978 90 814397 1 8

 

Übersichtsplan

Ein Übersichtsplan über alle Gebäude der Amsterdamer Schule und ihre Verortung  liegt in den hier beschriebenen Orten aus. Die online Version gibt es hier.

Architektur Amsterdamer Schule

Ausstellungen und Touren

Im Stedelijk Museum Amsterdam läuft noch bis zum 28. August 2016 eine umfassende Ausstellung über Alltagsdesign im Geist der Amsterdamer Schule. Ebenfalls sehr sehenswert.

Das Stedelijk Museum Amsterdam: „Living in the Amsterdam School: Design for the Interior 1910-1930”

Stedelijk Museum
Postbus 75082
1070 AB Amsterdam
Tel. 0031 (0)20 5732 911
 

Architektur Amsterdamer Schule

Im Architektuurcentrum Amsterdam, das in Laufnähe des Amrâth Hotels liegt, beschäftigt sich eine Ausstellung mit den Werken junger Architekten, die die Ideen der Amsterdamer Schule aufgenommen und neu interpretiert haben. Sehr spannend, wenn man sich für Architektur interessiert.

Architektuurcentrum Amsterdam
Ausstellung  100 Years of Inspiration, noch bis 30. September 2016.
Prins Hendrikkade 600
1011 VX Amsterdam
Tel. 0031 (0) 20 6204 878
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
13.00 – 17.00 Uhr
Eintritt frei
Mehr infos unter: www.arcam.nl
 

In der ehemaligen Schule von Het Schip hat Anfang Juli das renovierte Museum seine Pforten wieder eröffnet. Interaktiv  und von Multimedia-Präsentationen begleitet, gewinnst du hier spannende Einsichten in die Gedankenwelt  der Amsterdamer Schule. Auch für Kinder ein Erlebnis.

Amsterdamse School Museum Het Schip
Oostzaanstraat 45
1013 WG, Amsterdam
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
11.00 bis 17.00 Uhr
Webseite: www.hetschip.nl

Das war er, mein Stadtspaziergang zum 100-jährigen Jubiläum der Amsterdamer Schule.

 

Hast du Lust auf mehr Amsterdam? Dann hier entlang:

Stadtspaziergang Amsterdam 1: Das kulinarische Herz

Stadtspaziergang Amsterdam 2: Japan auf der Spur

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar