Bücher über Holland: Geschenktipps und Lesefutter

Bücher über Holland: Geschenktipps und Lesefutter

Die Niederlande und Flandern waren in diesem Jahr Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Ich habe mich über Neuerscheinungen, Neuauflagen und  populäre Bücher über Holland  informiert und stelle dir drei Reiseführer, eine Biografie und ein Kochbuch vor, die mir aufgefallen sind und mir gefallen haben. Wenn du Belgien- oder Hollandfan bist oder einen Belgien- oder Hollandfan beschenken möchtest, dann findest du hier sicher eine Anregung. Viel Spaß beim Stöbern!

Bücher über Holland – Reiseführer: Stadt

Neben den klassischen Allround-Reiseführen über Belgien und die Niederlande gibt es zunehmend Spezialangebote über einzelne Städte oder eine spezielle Art des Reisens. Der Verlag Reise Know-How hat in seiner Reihe City Trip den handlichen Führer Den Haag und Scheveningen im Angebot. Den Haag wird von vielen Holland-Touristen stiefmütterlich behandelt, denn es gilt als langweile Beamtenstadt. Der Cityführer in seiner überarbeiteten Auflage räumt auf mit diesem Image und zeigt die ganze bunte Vielfalt der Stadt.  Den Haag war ehemals Sitz des Kolonialministeriums und so findet man auch heute noch viele architektonische Relikte aus dieser Zeit. Zudem leben hier die meisten Niederländer mit eurasischen Wurzeln. Das moderne Gesicht der Stadt wird durch den Sitz vieler internationaler Institutionen geprägt.

Reiseführer Den Haag und Scheveningen

City Trip Den Haag führt  kompakt durch Geschichte und Gegenwart der Stadt und bietet sechs Rundgänge an. Dazu kommen Tipps für die vielfältige Restaurant Szene, für einen fröhlichen Kneipenbummel und die besten Shopping-Adressen. Ein umfassender Führer, der für Wochenendtrips und längere Aufenthalte gleichermaßen gut geeignet ist und alles beinhaltet, was du über Den Haag und Scheveningen wissen mußt.

Eine kostenlose App und ein faltbarer Stadtplan komplettieren den Führer City Trip Den Haag und Scheveningen.

Helmut Hetzel und Ulrike Grafberger: City Trip Den Haag und Scheveningen
Reise Know-How Verlag: Auflage 5, 2016
144 Seiten
ISBN: 978-3831727964
Preis: 11,95 EUR

Bücher über Holland – Reiseführer: Land

Die Niederlande sind das Fahrradland schlechthin, es gibt mehr Räder als Einwohner. Eine hervorragende Fahrradinfrastruktur macht es leicht,  das Land per Fiets zu erkunden. Wenn du dich auf die klassische Radrunde Niederlande, die Ronde van Nederland begeben möchtest, bist du mit dem gleichnamigen Radtourenbuch aus dem Esterbauer Verlag bestens bedient. Die Radrunde Niederlande aus der Bikeline Serie bietet alles, was du über das Radfahren in den Niederlanden wissen musst: allgemeine Informationen, zum Beispiel über die Beschilderung des Radwegenetzes, exakte Radkarten, Übernachtungshinweise und eine Beschreibung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Radrunde Niederlande

Der Führer ist durch Format und Ausstattung speziell auf Radler zugeschnitten, alle Seiten sind mit einer wasserabweisenden Beschichtung versehen, die  Spiralbindung macht ihn zum robusten Begleiter. Das ist in Holland wichtig, denn bei der 1300 km langen Runde ist der ein oder andere Regenschauer vorprogrammiert. Die Aufteilung der Strecke erfolgt nach logischen Abschnitten, sodass du dir getrost das ein oder andere Teilstück heraussuchen kannst, ohne die ganze Runde abfahren zu müssen.

Anhand der detaillierten Karten im Maßstab 1: 75.000  kannst du deine Tour exakt planen, denn nicht nur der Routenverlauf wird dir angezeigt, du erhältst zusätzlich auch Infos über die Beschaffenheit des Bodenbelags, das Höhen- und Streckenprofil, über Entfernungen und Restaurants entlang der Strecke. Live online-updates und GPS tracks komplettieren die Informationen.

Radrunde Niederlande – Ronde van Nederland
bikeline – Radtourenbuch
Verlag Esterbauer GmbH 2016
100 Seiten, Spiralbindung
ISBN 978-3-85000-685-9
Preis: 14,90 EUR

Bücher über Holland – Reiseführer: Fluss

Wenn du dich lieber auf dem Wasser bewegst, dann ist der Reiseführer Flusskreuzfahrten Niederlande/Belgien aus dem Trescher Verlag der Richtige für dich. In den Niederlanden und auch in Flandern sind Wasserwege ebenso wichtig für Transport und Verkehr wie Straßen. Ob Amsterdam oder Amersfoort, ob Rotterdam oder Antwerpen –  alle diese Städte sind vom Wasser geprägt. Kein Wunder, dass die Region auch bei diversen Kreuzfahrtlinien hoch im Kurs steht. Ob du als Passagier auf einem dieser Schiffe reist oder vielleicht selbst mit einem Boot unterwegs bist – der Führer Flusskreuzfahrten Niederlande/Belgien richtet mit dir den Blick vom Wasser aus auf die beiden Länder.

Resieführer Flusskreuzfahrten Niederlande

Nach einer klassischen Einführung in die Landeskultur beschreibt er die Wasserwege: die Kanäle und das Ijsselmeer im Norden und Rhein und Maas im Süden. Du erfährst unter anderem Wissenswertes über die Geschichte der Rheinschifffahrt und über Typisierung der Schiffe. Der Hauptteil des Reiseführers ist in zwei große Abschnitte gegliedert: die Regionen nördlich der großen Flüsse und die Regionen südlich der großen Flüsse. Im Norden stehen Amsterdam, Nord- und Südholland, Friesland und Flevoland, Gelderland und Utrecht im Fokus, im Süden sind es Zeeland und Limburg, Flandern und Brabant, Brüssel, Gent und Brügge. Bei den Beschreibungen nehmen immer auch Wasserwege und Hafenanlagen einen wichtigen Teil ein. Ein kleiner Sprachführer und viele farbige Fotos runden das Buch ab. Flusskreuzfahrten Niederlande/Belgien ist ein maßgeschneiderter Reiseführer für Schiffspassagiere und die ideale Ergänzung zu Wasserwege-Karten für alle, die selbst mit dem Boot unterwegs sind.

Joost Quendag: Flusskreuzfahrten Niederlande und Belgien.
Mit Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen, Gent, Brügge und Brüssel
Trescher Reihe Reisen
TRESCHER Verlag: 2015, 480 Seiten.
ISBN: 978-3897942431
Preis 18,95 EUR

Bücher über Holland – Biografie

Die Familie Six gehört seit dem goldenen Zeitalter zu den einflussreichsten Familien der Amsterdamer Geschichte. Der niederländische Autor Geert Mak hat sich im Archiv der Dynastie auf Spurensuche begeben und aus einem vielfältigen Schatz an Briefen, Unterlagen, historischen Gegenständen und Gemälden in seinem Buch Die vielen Leben des Jan Six ein lebendiges Bild der über 400jährigen Geschichte der Familie zusammengesetzt.

Biografie Jan Six

Das Buch beginnt dort, wo viele Geschichten beginnen, in der Küche des Familiensitzes an der Amstel. Hier trinkt die Familie um den Hausherrn, den zehnten Jan Six, täglich Kaffee, hier treffen sich die Söhne, der elfte Jan und Bruder Bas, und der zwölfte Jan sitzt  bereits im Kinderwagen dabei. Von dieser lebendigen Gegenwart wandert Geert Mak in seinem Buch zurück zu den Anfängen. Lebendig, mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail entwirft er ein schillerndes Bild dieser einzigartigen Familie. Als ihr Gründer gilt Jan Six, der als Mäzen, Aufklärer und Amsterdamer Stadtregent die Stadtgeschichte prägte, und dem sein Freund Rembrandt in einem seiner eindruckvollsten Porträts ein ewiges Denkmal setzte.

Durch die Jahrhunderte hindurch beschreibt Mak den Aufstieg und den Fall der Nachkommen dieses mächtigen Gründungsvaters und bindet diese Biografien in den historischen und sozialen Kontext der Zeit ein. So gelingt es ihm, anhand der Six Dynastie ein detailliertes Bild der Niederlande über vier Jahrhunderte hinweg zu entwerfen. Ein vielschichtiges Buch, das sich spannend wie ein Roman liest und dabei große Themen der Menschheit verhandelt: Macht, Einfluss, Aufstieg und Fall, soziale Gerechtigkeit und soziale Gleichheit. Die vielen Leben des Jan Six ist ein Buch, das ich  allen empfehle, die einen lebendigen Blick in die Amsterdamer und niederländische Geschichte werfen wollen.

Autor Geert Mak ist einer der bekanntesten Publizisten der Niederlande und gehört nach drei großen Bestsellern zu den wichtigsten Sachbuchautoren des Landes. Für sein Werk erhielt er 2008 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

Geert Mak: Die vielen Leben des Jan Six
(Originaltitel: De levens van Jan Six)
Siedler Verlag: 2016, 512 Seiten
gebundene Ausgabe
ISBN 978-3827500878
Preis: 26,99 EUR

Bücher über Holland – Kochbuch

Wenn du meinen Blog häufiger liest, dann weißt du, dass ich ein großer Fan des Rijksmuseums bin. Das nach 10-jähriger Umbauzeit 2014 neu eröffnete Nationalmuseum in Amsterdam bietet große Kunst, großartige Sterne-Küche und seit neuestem auch ein Kochbuch, das Rijksmuseum Cookbook. Herausgegeben ist es von Jonah Freud, der Amsterdamer Kulinarikinstanz schlechthin.

Kochbuch Rijksmuseum Amsterdam

Gestern endlich lag die englische Ausgabe in der Post, auf die ich schon seit der Presseankündigung vor einigen Monaten gewartet hatte. Und sie überraschte mich. Ich hatte einen üppigen, schweren Wälzer mit großformatigen historischen Fotos auf Hochglanzpapier erwartet, hielt nach dem Auspacken aber eine Art überdimensioniertes Taschenbuch in den Händen – etwas breiter als A4 und mit transparenter, Butterbrotpapier ähnelnder Papierqualität, durch die die jeweils geöffnete Seite schon auf den Inhalt der darunter liegenden verweist. Das Cover ist rein grafisch gestaltet und auch die Reproduktionen von Gegenständen, Gemälden, Zeichnungen und Grafiken zum Thema Food aus dem Bestand des Rijksmuseums sind kleinformatig und wirken beim ersten Blättern unspektakulär. Ein Kochbuch, das optisch und haptisch gegen den Trend gebürstet ist, inhaltlich aber mit einer Fülle von Informationen zur Geschichte der niederländischen Küche aufwartet, die so manches Hochglanzwerk vermissen lässt.

Auf über 600 Seiten stellt Jonah Freud 50 typische holländische Zutaten vor, von A wie Anchovis über E wie Endiviensalat und M wie Muscheln bis W wie Wildschwein. Eingeleitet werden die jeweiligen Kapitel von einer historischen Beschreibung der Zutat und einer Doppelseite mit Reproduktionen aus dem Fundus des Rijksmuseums. Dann folgt ein historisches Rezept, zum Beispiel die Kunst, Anchovis zu konservieren. Abgerundet wird jede Zutat mit ihrer modernen Interpretation durch einen niederländischen Koch. Benny Blisto, Chefkoch im Bak in Amsterdam, kombiniert gegrillten Kohl mit einer Anchoïade aus Pernod, Zitrone, Senf, Knoblauch, Anchovis und Öl.

50 Köche hat Jonah zur Mitarbeit am Buch gewinnen können, darunter Ron Blauw, Jonnie Boer, Julius Jaspers,  Sergio Herma, Robert Kranenborg und Joris Bijdendijk, der Chef im Museumsrestaurant RIJKS®, das kürzlich mit einem Michelinstern ausgezeichnet wurde.

Das Rijksmuseum Cookbook funktioniert sowohl als Kochbuch als auch Lesebuch und wird als Referenzwerk über die historische Entwicklung der niederländischen Küche seinen Platz finden. Es beinhaltet den Basiscanon der niederländischen Gastronomie, der von allen genutzt werden kann, die sich näher mit dieser Küche beschäftigen möchten. Ich bin dann mal beim Lesen!

Jonah Freud (Hg): Rijksmuseum Cookbook
Verlag De Kookboekhandel: 2016
Broschiert, 608 Seiten, englisch
ISBN 978-9082543711
49,04 EUR

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar