Pizza mit grünem Spargel

Pizza mit grünem Spargel

Aus Protest gegen den Sieg der Italiener gegen Deutschland bei der WM 2006 aß meine Tochter fast ein Jahr lang keine Pizza mehr – weder selbst gemacht noch gekauft. Ich selbst war bis vor kurzem auch kein enthusiastischer Fan der belegten Teigscheiben, die von Damaskus bis Dhaka verspeist werden, aber häufig rein gar nichts mit dem Original zu tun haben. Minderwertige Zutaten wie Press-Schinken und Kunstkäse, schlabberiger Teig und zu viel Fett schrecken ab. Ob Tiefkühlpizza oder Lieferservice, ob Restaurant oder Imbissbude – eine gute Pizza zu finden, ist gar nicht so einfach, und sie selbst zu machen, erst recht nicht. Oder?

Pizza mit dem Backstein

Das Geheimnis einer guten Pizza liegt zum einen an der Qualität und Frische der Zutaten, zum anderen natürlich an den Backbedingungen. Professionelle Pizzaöfen laufen auf Temperaturen von 300 – 400 Grad, eine Vorgabe, bei der jedem normalen Backofen im Heimgebrauch die Puste ausgeht. Die ein oder andere Pizza, die ich mal selbst backte, war zwar okay, schaffte es aber nie in den Olymp der gelungensten Gerichte.

Dann aber schwärmte mir ein Freund und Küchenexperte von einem Backstein vor, den er getestet hatte und von dessen Resultat er begeistert war. Ich lies mich überzeugen und orderte ein Exemplar. Und tatsächlich- schon die erste Ladung Pizza gelang auf das Vortrefflichste. Der Stein aus glasierter Schamotte heizt sich extrem heiß auf und erzielt dadurch ähnliche Resultate wie ein Steinofen. Der Teig meiner Pizzas wurde kross und köstlich, der Belag war saftig und sehr aromatisch. Die Zutaten stellte sich jeder, wie in der Pizzeria, individuell zusammen. Im Durchschnitt 7 Minuten dauerte ein Backvorgang, sodass niemand lange auf seine Pizza warten musste. Die Familie war begeistert, die Tochter mit Italien versöhnt.

Saisonales Rezept

Jetzt zur Spargelzeit deshalb ein leichtes Rezept für alle Freunde der italienischen Küche, das sich, egal wo Sie leben, einfach zubereiten lässt: Pizza mit Spargel, Ricotta und Rucola. Bekommen Sie keinen Ricotta oder Pecorino, probieren Sie es mit einem lokalen Frisch- und Hartkäse von Ziege, Schaf oder Kuh. Da, wo Rucola fehlt, gibt es bestimmt einen anderen grün-würzigen Ersatz.

Das Rezept eignet sich, mit oder ohne Backstein, wunderbar für einen geselligen Abend mit Freunden und sorgt auch bei der anstehenden WM für die richtige kulinarische Begleitung. Bei uns allerdings unter einer Bedingung, auf die meine Tochter besteht: Falls Italien wieder gegen Deutschland spielen sollte, dann darf es während des Matches auf keinen Fall Pizza geben!

Rezept drucken
Grundrezept Pizzateig
Pizzateig kneten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küche Italien
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit je Pizza 8-15 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Küche Italien
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit je Pizza 8-15 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Pizzateig kneten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Trockenhefe in lauwarmem Wasser komplett auflösen.
  2. Flüssigkeit in die Küchenmaschine geben und mit Salz und Mehl zu einem geschmeidigen Teig kneten. (ca. 4 Minuten)
  3. Für mindestens eine ½ Stunde, besser 1 Stunde an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis der Teig sich im Volumen verdoppelt hat.
  4. Pizzateig nach dem Ende der Gehzeit aus der Schüssel nehmen und nochmals durchkneten. Zu einer ca. 20 cm langen Rolle formen und den Teig in 8 gleiche Stücke teilen.
  5. Aus den Stücken Kugeln formen und diese zu Pizzen von ca. 3 mm Dicke ausrollen.
  6. Ich backe die Böden dann auf meinem Teppan Yaki (200 Grad) kurz ohne Öl auf einer Seite an. Danach lassen sich die Pizzen viel besser auf den Backstein befördern. Man kann sie bis zum Essen stapeln und aufbewahren und bei Bedarf nacheinander wegbacken.
  7. Wer keinen Teppan Yaki besitzt, kann das auch bei mittlerer Hitze in der Pfanne tun. Dabei darauf achten, dass diese groß genug ist, sodass der Boden nicht am Pfannenrand anstößt und kleben bleibt.
  8. Vor dem Backen nicht vergessen, den Pizza-Stein aufzuheizen. Das Modell, das ich benutze, braucht bei 250 Grad Ober-Unterhitze ca. 30 Minuten, um ein optimales Backergebnis zu liefern.

Rezept drucken
Tomaten-Sugo für Pizza
Rezept Tomaten-Sugo
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Gang Beilage
Küche Italien
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Gang Beilage
Küche Italien
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Rezept Tomaten-Sugo
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Zwiebel fein, Karotte grob würfeln, Knoblauch schälen und halbieren.
  2. Benutzt man frische Tomaten, diese waschen, Strunk entfernen und dann am unteren Ende über Kreuz einritzen. 10 Sekunden in heißes Wasser geben, herausnehmen, abschrecken, dann häuten und in Würfel schneiden.
  3. In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebel und Karotte auf mittlerer Hitze anbraten. Tomaten, halbierten Knoblauch und Thymian dazugeben.
  4. Mit Salz und Pfeffer sowie einer Prise Zucker abschmecken. Bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen, dann Deckel abnehmen und weiter garen, bis die Flüssigkeit fast ganz reduziert ist.
  5. Knoblauch und Kräuter heraus nehmen und Sugo pürieren. Die Konsistenz muss breiig sein. Abkühlen lassen.

Rezept drucken
Pizza mit grünem Spargel
Rezept Pizza mit grünem Spargel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küche Italien
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Küche Italien
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Rezept Pizza mit grünem Spargel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Pizzaböden und Tomaten Sugo nach den beigefügten Rezepten vorbereiten.
  2. Grünen Spargel waschen und die Stangen am unteren Ende ca. 1 cm weit abschneiden.
  3. Rucola ebenfalls waschen.
  4. Cocktail-Tomaten halbieren.
  5. Pecorino fein reiben.
  6. Vor dem Backen den Pizzaboden mit Sugo bestreichen, je vier Stangen Spargel und einige Cocktail-Tomaten darauf legen und gleichmäßig mit Ricotta und Pecorino bestreuen.
  7. Dann ab mit der Pizza in den Backofen für ca. 6-7 Minuten oder bis die Pizza gar ist.
  8. Vor dem Servieren mit frischen Rucola garnieren und kräftig mit Pfeffer würzen.

 

Merken

Schreibe einen Kommentar