Apfelstrudel Rezept
Apfelsstrudel – ein nachhaltiges Rezept
Apfelstrudel Rezept
Apfelsstrudel – ein nachhaltiges Rezept
Anleitungen
  1. Für den Strudelteig das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit dem Salz vermischen.
  2. In der Mitte eine Mulde formen und Sonnenblumenönl und Wasser nach und nach dazugeben. Dabei das Mehl von den Rändern zur Mitte hin einarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und kneten, bis er geschmeidig ist. Das dauert circa 10 Minuten.
  3. Etwas Öl in eine kleine Schüssel geben und die Teigkugel hineinlegen. Und mit etwas Öl bestreichen. Abgedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Den Strudelteig auf einem bemehlten großen Tuch zunächst mit dem Nudelholz fingerdick ausrollen. Mit etwas zerlassener Butter bestreichen und 5 Minuten ruhen lassen. Das macht den Teig geschmeidig. Dann geht es ans Ziehen. Dazu eine Hand unter den Teig legen und mit der anderen Hand von der Mitte hin zu den Rändern vorsichtig ziehen. Diese Prozedur solange wiederholen, bis der Teig beinahe transparent ist. Er hat die richtige Dicke, wenn man eine Zeitung darunter legen und lesen k
  5. Der Teig sollte zu einem Rechteck geformt sein.
  6. Für die Füllung die Äpfel schälen und achteln. Das Kerngehäuse herausschneiden und die Äpfel quer in sehr dünne Scheibchen schneiden.
  7. Zitrone halbieren und dieÄpfel mit dem Saft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  8. Die Rosinen 10 Minuten in Apfelsaft einweichen und dann unter die Äpfel mischen. 2 EL Zucker und Vanille hinzufügen und alles gut vermischen.
  9. 100 g Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel darin kurz anrösten.
  10. Die restliche Butter ebenfalls schmelzen und den Strudelteig damit bestreichen.
  11. Den restlichen Zucker mit dem Zimt vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei einen Rand von circa 3 cm frei lassen.
  12. Jetzt die Apfelmischung auf den Strudelteig geben. Den Strudel von der langen Seite her aufrollen. Dabei zunächst die Seitenränder nach innen schlagen, dann den unteren Rand darüber legen und den Strudel mithilfe des Tuches aufrollen. Der fertige Strudel soll mit der Naht nach unten liegen.
  13. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  14. Den Strudel mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Falls das Blech zu klein ist, kannst du den Strudel wie ein Hufeisen biegen.
  15. Das Ei aufschlagen und verquirlen und den Strudel damit bestreichen.
  16. Im Ofen circa 30-40 Minuten backen. Strudel ab und zu mit zerlassener Butter bestreichen.
  17. Nach Ende der Backzeit den Strudel aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und lauwarm genießen.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept ist inspiriert von Alexandra Gürtler und Christoph Wagner: Das neue Sacher Kochbuch und von Katharina Seisers Apfelstrudelrezept im Falter.