Bali Memories: Pfannkuchen mit Kokosfüllung

Bali Memories: Pfannkuchen mit Kokosfüllung

Umbauarbeiten sind nicht nur lästig. Manchmal bringen sie auch die Erinnerungen zurück und führen zu unverhofften Kochideen. So ist es mir gestern passiert, als ich mich an die indonesischen Pfannkuchen auf Bali erinnnerte.

Kulinarische Erinnerungen

Im Zuge des Einbaus eines Kaminofens musste ich mein Arbeitszimmer fast komplett ausräumen und da bot es sich beim Wiederaufstellen der Regale an, mal tüchtig auszumisten. Zeitungen wanderten in den Papiermüll, Bücher wurden neu sortiert und alte Reiseführer und Karten in Aufbewahrungsboxen gesteckt. Dabei fiel mir der Bali-Guide für unseren Urlaub im letzten Sommer in die Hand und löste eine Kette von Bildern und Erinnerungen an die Insel-Rundreise aus. An die wunderbaren, stets freundlichen Menschen, die abwechslungsreiche Landschaft und das köstliche Essen.

Pfannkuchen mit Kokos steinbauer-groetsch©2015

steinbauer-groetsch©2015

Auskunftsfreudiger Kellner

Ein Gericht, dass ich auf Bali immer wieder bestellte, waren warme Pfannkuchen mit Kokosmilch und einer süßen Füllung aus Kokosraspel und Palmzucker. Ziemlich lecker schmeckten diese Röllchen und dank eines auskunftsfreudigen Kellners hatte ich auch das Rezept erfahren. Aber bislang war es nur bei dem Vorsatz des Nachkochens geblieben. Gestern, mit dem Reiseführer in der Hand, fiel mir das Rezept plötzlich wieder ein und es gab keine Ausrede mehr – die Pfannkuchen riefen: Koch mich, koch mich!

Wenn du hier öfter reinschaust, dann weißt du, dass ich ein großer Fan der eurasischen Küche bin, jener Mischküche aus holländisch-europäischen und indonesischen Einflüssen, die in den Niederlanden „indische keuken“ genannt wird. Dieses Dessert ist ein prima Beispiel dafür: Pfannkuchen gehören ja quasi zu Holland wie Käse. Die anderen Zutaten, Kokos und Pandang-Blatt, sind typisch für Indonesien. Zusammen ein unschlagbares Team. Am besten schmecken die Pfannkuchen warm. Auch Eis kannst du dazu servieren.

Nach den Fotos findest du das Rezept für die Pfannkuchen mit Kokosfüllung. Mehr über meine kulinarischen Erlebnisse auf Bali und meinem Kochkurs mit Ketut erzähle ich hier.

Pafnnkuchen mit Kokosfüllung

steinbauer-groetsch©2015

Pfannkuchen mit Kokosfüllung

steinbauer-groetsch©2015

Pfannkuchen mit Kokosfüllung

steinbauer-groetsch©2015

Pfannkuchen mit Kokosfüllung

steinbauer-groetsch©2015

Rezept drucken
Pfannkuchen mit Kokosfüllung
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Gang Desert
Küche Indonesien
Portionen
Gang Desert
Küche Indonesien
Portionen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben, Ei und Kokosmilch, Salz und Wasser zugeben und zu einem dickflüssigen Teig ohne Klümpchen verrühren. Zur Seite stellen.
  2. In einem Topf Kokosflocken und Zucker mit dem Wasser und dem Pandang-Blatt so lange auf mittlerer Flamme bei offenen Deckel einkochen lassen, bis das Wasser verdampft und die Masse trocken ist. Vorsicht: immer schön rühren, damit die Masse mit anbrennt. Wenn die Kokosfüllung gar ist, leicht auskühlen lassen und das Pandang-Blatt entfernen.
  3. Für die Pfannkuchen etwas Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, 1 Schöpflöffel Teig hineingeben und zu einem Pfannkuchen von circa 15 cm Durchmesser ausstreichen. 3 Minuten backen, wenden und weiter backen, bis der Pfannkuchen gar ist. Auf einen Teller legen und warm halten.
  4. Mit den anderen Pfannkuchen genauso verfahren.
  5. Vor dem Servieren die Pfannkuchen zu Röllchen formen. Dazu circa 2 Zentimeter vom unteren Rand entfernt 2 EL Kokosfüllung geben. Den Rand hochklappen, die Seiten links und rechts darüber falten und den Pfannkuchen aufrollen.
  6. Rolle halbieren, auf einem Teller anrichten, mit etwas Puderzucker bestreuen und sofort servieren.
Rezept Hinweise

Dazu passt auch Eis.

Merken

Schreibe einen Kommentar