Festliche Vorspeise: Chicorée-Blätter mit Stilton, Cranberry und Walnüssen

Festliche Vorspeise: Chicorée-Blätter mit Stilton, Cranberry und Walnüssen

Die Festtage rücken näher und damit auch die Planung des Weihnachtsmenüs. Jedes Jahr ist es eine neue Herausforderung als Koch oder Köchin nicht mehr Zeit in der Küche zu verbringen als mit der Familie am Tisch. Bei mir gibt es deshalb dieses Jahr gefüllte Chicorée-Blätter mit saisonalen Zutaten wie Cranberry. Die lassen sich sehr gut vorbereiten und schnell servierfertig machen. Und – das Rezept eignet sich auch für Vegetarier.

Cranberry Kombination – Anregung aus England

Angeregt zu der Kombination wurde ich kürzlich während einer Reise nach Cambridge, denn Stilton, meist mit Portwein getränkt, ist eine typische Spezialität auf der Insel. Der würzige englische Blauschimmel-Käse harmoniert geschmacklich bestens mit zwei Zutaten aus meinem Gastland Holland, Chicorée und Cranberry. Letztere sind nicht nur in Großbritannien populär, sondern wachsen auch auf der Watteninsel Terschelling.

Frucht und Nuß in schöner Eintracht

Die Kombination von fruchtigen, süßen, nussigen und leichten Bitteraromen schmeckt richtig weihnachtlich. Eine festliche Vorspeise für festliche Tage. In diesem Sinn: Stressfreie und leckere Feiertage!

Nach den Fotos findest du das Rezept.

Chicoree Stilton Cranberry

steinbauer-groetsch©2013

Chicoree Blätter Stilton Cranberry

steinbauer-groetsch©2013

Walnüsse

steinbauer-groetsch©2013

 

Rezept drucken
Chicorée-Blätter mit Stilton Crème, Cranberry Sauce und Walnüssen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küche Niederlande
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Küche Niederlande
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Chicorée halbieren, den Strunk großzügig herauschneiden und die Hälften dann entblättern. Dabei darauf achten, dass die Blätter als Ganzes erhalten bleiben.
  2. 14-16 schöne Blätter aussuchen, den Rest zur Weiterverarbeitung aufbewahren.
  3. Wer den Bittergeschmack des Chicorée reduzieren möchte, kann die Blätter ein paar Minuten in lauwarmes Wasser legen. Ansonsten einfach waschen und trocken schütteln.
  4. Für die Cranberry-Sauce die Beeren gut waschen. Unreife und beschädigte Beeren aussortieren.
  5. In einem Topf Wasser erhitzen und den Zucker zugeben. Diesen unter ständigem Rühren auflösen.
  6. Die Cranberries in die Wasser-Zucker-Lösung geben und das Ganze sanft zum Kochen bringen.
  7. Bio-Orange waschen und 1 EL Abrieb herstellen. Diesen zu den Cranberries geben.
  8. Nach zirka 5 Minuten beginnen die Beeren aufzuspringen und weich zu werden. Die Masse noch so lange weiterkochen lassen, bis die Beeren gut eingedickt sind, dann vom Herd nehmen und in eine Schüssel füllen.
  9. Beim Abkühlen dickt die Sauce noch einmal etwas ein.
  10. Alterativ die gekaufte Cranberry-Sauce aus dem Gefäß nehmen, in einen Topf leicht erhitzenund eindicken lassen und mit dem Orangenabrieb verfeinern.
  11. Für die Crème Frischkäse und Stilton mit der Sahne zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Nach Geschmack mit Cayennepeffer würzen.
  12. Die gehakten Walnüsse in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett anrösten, bis sie goldbraun sind.
  13. Achtung: immer schön umrühren, damit die Nüsse nicht anbrennen. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  14. Zum Anrichten die Chicorée-Blätter auf eine Platte legen.
  15. Die Crème in einen Spritzbeutel füllen. Alternativ kann man auch eine Plastiktüte benutzen, die man an einer Ecke abschneidet.
  16. Eine Lage Crème auf die Blätter spritzen, etwas Cranberry-Sauce darauf geben und alles mit den gerösteten Walnüssen bestreuen.
Rezept Hinweise

Wie gesagt, diese Vorspeise kann man super vorbereiten. Alle Zutaten fertigstellen und im Kühlschrank aufbewahren. Die Blätter einfach kurz vor dem Servieren befüllen. Das dauert nicht länger als 5 Minuten.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar