Frühstück-bei Tiffany-Brunch: Bagel mit Frischkäse und Räucherlachs

Frühstück-bei Tiffany-Brunch: Bagel mit Frischkäse und Räucherlachs

Der zweite Klassiker der New Yorker Küche ist der Bagel mit Frischkäse und Lachs. Das ringförmige Hefegebäck kam mit den osteuropäischen jüdischen Einwanderern Ende des 19. Jahrhunderts in die neue Welt und verbreitete sich von dort über ganz Nordamerika. Immer noch sagt man aber, dass die Bäcker im Big Apple die besten Bagels herstellen.

Bagel – Klassiker der jüdischen Küche

Ursprünglich wurde der Bagel-Teig ohne Eier gebacken, ich habe mich aber für ein Rezept mit denselben entschieden. Entnommen habe ich es dem großartigen Kochbuch De joodse keuken von Claudia Roden (Originaltitel: The Book of Jewish Food). Sie schreibt, dass sie in ihrem Bekanntenkreis ausführlich recherchierte und feststellte, dass die meisten Bäcker von der Originalversion abwichen und dem Teig Eier beigaben, damit er leichter, geschmeidiger und weniger klebrig würde. Das kann ich nur bestätigen.

Aufwendig aber lecker

Nach den Fotos findest du das Rezept für die Bagels mit Frischkäse und Räucherlachs.

steinbauer-groetsch©2012

steinbauer-groetsch©2012

steinbauer-groetsch©2012

steinbauer-groetsch©2012

steinbauer-groetsch©2012

steinbauer-groetsch©2012

Rezept drucken
Bagels mit Frischkäse und Räucherlachs
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Gang Imbiss
Küche USA
Portionen
Gang Imbiss
Küche USA
Portionen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Mehl, Hefe, Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben und vermengen.
  2. Ei aufschlagen, leicht verquirlen und mit dem Öl und dem lauwarmen Wasser nach und nach zu der Mehl-Hefe-Mischung geben.
  3. Mit den Händen oder dem Knethaken der Küchenmaschine zirka 15 Minuten durchkneten. Ist der Teig zu fest, etwas mehr Wasser dazugeben, ist er zu klebrig, Mehl untermischen.
  4. Der Teig ist fertig, wenn er eine sehr feine, geschmeidige Konsistenz gewonnen hat.
  5. Den Teigballen in eine Schüssel geben, mit Klarsichtfolie oder einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  6. Nach dem Gehen Teig noch einmal kurz durchkneten.
  7. Eine Rolle formen und diese in 11 Teile teilen.
  8. Jede Teigportion zu einer Kugel formen, diese flach drücken und mit dem Finger ein Loch in der Mitte formen. Nun dieses Loch gleichmäßig auseinanderziehen, bis die typische Bagelform entstanden ist.
  9. Man kann die einzelnen Teigportionen auch zu einer Rolle von zirka 15 cm Länge und 1, 5 cm Dicke formen und die Enden zu einem Ring zusammendrücken.
  10. Backblech mit Backpapier auslegen und die Bagels darauf legen. Zirka 1 Stunde abgedeckt gehen lassen. Dann sollten sie die doppelte Größe erreicht haben.
  11. Eine große Pfanne, einen Wok oder einen breiten Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen.
  12. Die Bagels portionsweise in das kochende Wasser geben. Vorsicht, Spitzgefahr!!
  13. Bagels 1-2 Minuten pochieren.
  14. Wenn die Teigringe nach oben treiben, umdrehen und Pochiervorgang wiederholen. Dann Bagels mit einem Schaumlöffel aus dem Kochwasser heben und auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen lassen.
  15. Backofen auf 190 °C vorheizen.
  16. Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
  17. Die Oberfläche der Bagels mit Eiweiß bestreichen und zirka 15-20 Minuten backen bis sie goldbraun sind.
  18. Bagels auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  19. Zum Servieren horizontal teilen und je einen EL Frischkäse auf die untere Bagelhälfte geben. Mit Räucherlachs belegen und mit Kapern garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Bagels schmecken frisch am besten. Man kann sie auch sehr gut einfrieren und bei Bedarf aufbacken. Liegen die Bagels einige Zeit, werden sie etwas gummiartig. Dann einfach längs aufschneiden und die Hälften toasten.

Merken

6 Kommentare
  1. Hallo,vielen Dank für das Rezept.
    Sicher kann man/frau anstelle von Trocken-auch Frischhefe verwenden. Wieviel Gramm muss ich dann nehmen?
    Vielen Dank für eine Auskunft.
    Viele Grüße
    Annegret

    • Natürlich kann man auch frische Hefe nehmen. In Deutschland und den Niederlanden sind in einem Päckchen Trockenhefe 7 g , das entspricht 21 g frischer Hefe.

  2. Sehr lecker – freu mich immer, tolle Bagelrezepte zu lesen. Da ich mich so ein bisschen mit dem Thema beschäftige, 2 Tips zum kochen:
    – Wasser sollte nicht mehr kochen. So 70 Grad reichen, wenn es zu heiß ist, mag das die Hefe nicht und dann wird die ganze Geschichte recht zäh
    – auch nicht zu lang im Wasser lassen. Bei uns rechten rund 30 Sekunden, sobald der Bagel oben schwimmt, gleich raus.
    Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!
    Beste Grüße aus Frankfurt,
    Andreas – Bagel Brothers FFM

    • Hallo Andres,
      vielen Dank für deine Tipps. Da werden die Bagels beim nächsten Mal noch besser.

Schreibe einen Kommentar