Hokkaido-Kürbis aus dem Ofen
Hokkaido-Kürbis aus dem Ofen
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
35Minuten 60-120Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
35Minuten 60-120Minuten
Anleitungen
  1. Hokkaido-Kürbis sorgfältig waschen, nicht schälen. Kürbis halbieren, Stielansatz entfernen und mit einem Löffel Kerne und Fasern aus den Hälften heraus schaben. Kürbishälften in zirka 3 cm dicke Spaten schneiden, die Spalten grob würfeln.
  2. Für die Marinade Knoblauch schälen und fein hacken. Schalotte ebenfalls schälen und fein würfeln.
  3. In einer ausreichend großen Schüssel Kürbiswürfel mit Knoblauch, Schalotte und Olivenöl vermengen.
  4. Jeweils eine Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle und geriebene Muskatnuss hinzufügen und gut umrühren. 1-2 Stunden durchziehen lassen.
  5. Ofen auf 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  6. Kürbisse auf einem Backblech verteilen und im Ofen für zirka 25 Minuten garen. Sie sollen weich sein, aber nicht zerfallen.
  7. Während die Kürbisse garen, die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett über mittlerer Hitze von beiden Seiten leicht anrösten.
  8. Den Käse reiben.
  9. Wenn die Kürbisswürfel gar sind, aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  10. Während der Kürbis gart, Hirsekörner warm waschen, mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben, zum Kochen bringen und 5 Minuten aufkochen lassen. Dann den Herd herunter schalten und die Hirse bei geschlossenem Deckel auf kleinster Hitze 15 Minuten quellen lassen. Ab und zu prüfen, ob die Hirse nicht am Topfboden anliegen. Umrühren ist nicht nötig.
  11. Nach dem Ende der Quellzeit Topf vom Herd nehmen. Ein sauberes Geschirrtuch zusammenfalten und für 5 Minuten zwischen Topf und Deckel legen. Das Tuch saugt die überschüssige Feuchtigkeit auf und lässt die Hirse körnig werden.
  12. Benutzt man einen Dampfgarer wie ich, ist die Zubereitung der Hirse noch einfacher. Gemüsebrühe und gewaschene Hirsekörner einfach in den Garer geben und bei 100 °C 20 Minuten dämpfen.
  13. Vor dem Servieren geriebenen Parmesan oder Pecorino und Pinienkerne zu den lauwarmen Kürbisswürfeln geben, kurz umrühren und mit der Hirse auf Tellern anrichten. Mit Pfeffer und ein paar schönen Basilikum-Blättern garniert werden die ofengebackenen Hokkaido nicht nur zum Gaumen- sondern auch zum Augenschmaus.