Nudel! Nudel! Nudelauflauf!

Nudel! Nudel! Nudelauflauf!

Ich liebe ihn, mein Mann liebt ihn und meine Kinder lieben ihn auch- den Nudelauflauf aus meiner Kindheit. Seit 40 Jahren kommt er bei meiner Mutter auf den Tisch. Das Rezept stammt aus dem neuen großen Kochbuch von Roland Gööck, das 1963 erschien. Das Gericht ist typisch für die 60er Jahre – es ist sättigend, nicht besonders raffiniert und kommt mit unspektakulären Zutaten aus.

Nudelauflauf – Einfach gut

Nudeln, Schinken, Zwiebeln, Eiern, Milch und Käse. Butter und Bratfett im Originalrezept haben wir mittlerweile durch Olivenöl ersetzt und den schlichten Reibekäse durch Parmesan – ansonsten mögen wir ihn wie im Original. Vielleicht liegt in der Einfachheit das Geheimnis des Geschmacks, denn im Meer der heute verfügbaren exotischen Zutaten ragt das Gericht  heraus, wie ein kulinarischer Fels in der Brandung.

Nudelauflauf - Überbackene Nudeln

steinbauer-groetsch©2013

Familientaugliches Rezept

Die Nudeln  sind absolut familientauglich, sie sind unkompliziert in der Zubereitung und können sehr gut wieder aufgewärmt werden. Ich koche das Gericht oft, wenn ich am Abend noch Termine habe und der Rest der Familie trotzdem eine richtige Mahlzeit bekommen soll. Einfach in den Ofen schieben,  aufwärmen und fertig ist das Nudelglück.

Nudelauflauf überbacken

steinbauer-groetsch©2013

Rezept drucken
Nudelauflauf
Stimmen: 2
Bewertung: 2.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 40-45 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 40-45 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Stimmen: 2
Bewertung: 2.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen und fein hacken, Schinken fein würfeln.
  3. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten.
  4. Schinkenwürfel hinzufügen und alles 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  5. Vom Feuer nehmen und zur Seite stellen.
  6. Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  7. Eine ofenfeste Form mit Olivenöl ausstreichen.
  8. Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Die Hälfte der Nudeln in die Auflaufform geben.
  9. Die Zwiebel-Schinken-Masse darauf verteilen und mit dem Rest der Nudeln bedecken.
  10. In einer Schüssel Milch, Eier, Tomatenmark und Muskat verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Nudeln gießen.
  11. Den Auflauf mit Parmesan bestreuen und bei 180°C 30-40 Minuten überbacken.
  12. Der Auflauf ist gar, wenn die Milch-Eier-Tomatenmark-Masse stockt und die Oberfläche knusprig und goldbraun ist.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar