Pasta! Pasta! Ravioli mit grünen Spargel-Spitzen

Pasta! Pasta! Ravioli mit grünen Spargel-Spitzen

Wir sind mitten in der Spargelzeit in Holland. Jetzt schmecken die schlanken Stangen besonders gut. Neben dem klassischen weißen Spargel wird immer mehr grüner Spargel vertrieben. Er eignet sich prima, um Ravioli zu füllen.

Ravioli mit grünem Spargel

Traditionell findet sich Grünspargel in vielen Rezepten der mediterranen Küche. Bei Griechen und Römern, die als erste Grünspargel kultivierten, stand das gesunde Gemüse hoch im Kurs. Daran hat sich bis heute nichts geändert. In der mediterranen Küche findet sich grüner Spargel in unzähligen Rezept-Variationen.

Konfirmations-Rezept

Auf das Ravioli-Rezept stieß ich letztes Jahr, als ich anlässlich der Konfirmation unserer Tochter in Groningen nach einem Spargel-Gericht suchte, mit dem ich Konfirmandin, Familie und Patentante beglücken konnte. Beim Durchblättern des italienischen Kochbuch-Klassikers Der Silberlöffel fiel mir die Ravioli-Variante von Spitzenkoch Carlo Brovelli ins Auge: Grüne Spargelspitzen, Ruccola, Butter und Eier- das klang einfach, aber fein. Da ich ein großer Ricotta-Fan bin, ersetzte ich die Eier durch den milden Frischkäse. Das Resultat sah nicht nur optisch wunderbar aus, sondern schmeckte ebenso.

Ravioli mit grünem Spargel

steinbauer-groetsch©2011

Aufforderung zum Kochen

Als ich letztes Wochenende auf meinem Lieblingsmarkt in Leiden an einem Spargelstand mit niederländischen Erzeugnissen vorbei kam, forderten mich die grünen Stangen geradezu auf: Nimm uns mit! Wir wollen gegessen werden! Wir schmecken köstlich! Oder war das doch der Verkäufer? Wie dem auch sei – ich befolgte die Aufforderung und trug einen Bund Grünspargel nach Hause. Die Ravioli waren wieder köstlich!

Nach den Fotos findest du das Rezept für die Ravioli mit grünem Spargel.

Ravioli mit grünem Spargel

steinbauer-groetsch©2011

Ravioli mit grünem Spargel

steinbauer-groetsch©2011

Ravioli mit Spargel grün

steinbauer-groetsch©2011

Rezept drucken
Ravioli mit grünem Spargel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Gang Vorspeise
Küche Italien
Portionen
Personen
Gang Vorspeise
Küche Italien
Portionen
Personen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben. Salz hinzufügen. In der Mitte eine Mulde eindrücken. Eier in die Mulde laufen lassen. Olivenöl hinzufügen und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine solange bearbeiten, bis sich die Zutaten zu einem festen, aber noch formbaren Teig verbunden haben.
  2. Aus der Schüssel nehmen und noch 2-3 Minuten von Hand kneten.
  3. Teig zu einer Kugel formen und 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Teig unbedingt abdecken, da er sehr schnell austrocknet.
  5. Während der Teig ruht, die Spargelspitzen putzen.
  6. Im Dampfgarer bei 100 °C für 5-6 Minuten al dente garen. Alternativ in Salzwasser ebenso lange köcheln lassen.
  7. Spitzen unter kaltem Wasser abschrecken und sehr fein hacken.
  8. Rucola waschen und ebenfalls fein hacken.
  9. Butter zerlassen. In einer Schüssel Spargelspitzen, Rucola und Ricotta vermengen und mit Pfeffer und Vanille-Salz abschmecken.
  10. Nun den Teig in zwei Teile teilen und auf einer bemehlten Unterlage beide Teile ca. 3 mm dick ausrollen.
  11. Auf einer der Platten im Abstand von 2 Zentimetern einen Teelöffel Füllung setzen. Die zweite Teigplatte darüber legen und Teig rund um die Füllung mit dem Finger festdrücken.
  12. Mit einem Teigrädchen oder einem Ravioli-Stecher zu einzelnen Teigtaschen verarbeiten.
  13. Die Ravioli vorsichtig auf ein Küchentuch legen.
  14. Wasser mit etwas Salz in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen.
  15. Die Ravioli al dente kochen (ca. 8-10 Minuten, kommt auf die Größe der Ravioli an).
  16. Während die Ravioli garen, die restlichen Spargelstangen in Olivenöl knackig anbraten (ca. 3-5 Minuten). Salzen, pfeffern und zur Seite stellen.
  17. Ravioli nach dem Ende der Kochzeit mit einem Schaumlöffel vorsichtig aus dem Kochwasser heben und in eine vorgewärmte Schüssel geben.
  18. Butter zerlassen, Zitronenschale abreiben und den Abrieb zur Butter geben. Mit Vanille-Salz abschmecken.
  19. Ravioli mit der Buttermischung begießen und alles vorsichtig vermengen.
  20. Zum Servieren Ravioli auf Teller verteilen, jeweils 3 Spargelstangen hinzufügen und alles mit geriebenem Parmesan und Pfeffer bestreuen.
Rezept Hinweise

Tipp: Mehltype 00 eignet sich besonders für Pizza und Pasta. Bei uns in den Niederlanden bekomme ich es im Supermarkt. Falls Sie Probleme haben, dieses Mehl zu finden, kannst du es mit Weizenmehl Type 405 ersetzen.

 Lust auf mehr Pasta-Rezepte? Hier gibt es einen alltagstauglichen Nudelauflauf, fränkische Bandnudeln mit Apfelmus und eine klassische Penne Arabbiata.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar