Saure Fischsuppe mit Ananas und Bambussprossen – Rezepte aus Kambodscha

Saure Fischsuppe mit Ananas und Bambussprossen - Rezepte aus Kambodscha

Kambodscha ist ein Suppenland. Eine dampfende Schüssel saure Fischsuppe randvoll gefüllt mit asiatischen Aromen gehört zum festen Bestandteil der Khmer Küche. Die Basis dieser wie auch der meisten anderen Suppen ist klar und besitzt eine deutliche sauere Note, die durch Tamarindenpaste erzielt wird.

Saure Fischsuppe – ein Highlight der Khmer Küche

Alle Zutaten für die saure Fischsuppe bis auf die fermentierte Fischpaste Prahok, die so typisch für Kambodscha ist, fand ich im Asia-Laden. War aber nicht weiter schlimm, denn ich konnte Prahok mit thailändischer roter Shrimpspaste und Fischsauce ersetzen; ein wenig von der Geschmackstiefe ging verloren, aber eigentlich war ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

ZUbereitung Saure Fischsuppe

Heimischer Süßwasserfisch Forelle

Als Fischeinlage wählte ich heimische Forelle aus nachhaltiger Zucht, denn auch in Kambodscha wird Fischsuppe oft mit Süßwasserfisch gekocht. Zwei ganze Exemplare filetierte ich jeweils: Kopf und Grätengerippe wanderten in die Herstellung der Suppenbasis, die Forellen-Filets später in die Suppeneinlage.

Die Zubereitung der sauren Fischsuppe erfordert etwas Geduld, aber die lohnt sich in jedem Fall, denn sie ist voller Aromen, süß, sauer, leicht scharf und würzig zugleich. In Kambodscha wird die Suppe mit Reis serviert und bildet so eine vollständige Mahlzeit.

Rezepte Kambodscha Saure Fischsuppe

Tipp

Shrimpspaste kannst du im Asia-Laden in der Thailandabteilung finden, du benötigst die rötliche Variante. Zitronengrasstängel sollten unbedingt frisch sein, sie lassen sich prima bevorraten, indem du sie einfach einfrierst.

Hast du Lust auf mehr Rezepte und Impressionen aus Kambodscha?  Dann hier entlang!

Kambodscha 1: Phnom Penh und die Reise in den Bauch der Stadt

Kambodscha 2: Kambodschanische Küche – Einflüsse, Zutaten und Aromen

Kambodscha 3: Kambodschanische Gerichte

Fisch Amok – Rezepte aus Kambodscha

Rezept Sauere Fischsuppe mit Ananas und Bambussprossen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Rezept drucken
Saure Fischsuppe mit Ananas und Bambussprossen
Rezept Saure Fischsuppe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Gang Suppe
Küche Kambodscha
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Personen
Rezept Saure Fischsuppe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Zunächst die Forellen filetieren. Dazu einen vertikalen Schnitt hinter dem Fischkopf von oben nach unten setzen, Kopf aber nicht ganz abtrennen. Dann mit der Messerspitze entlang des Fischrückens vom Kopf bis zum Schwanz einschneiden. Fischfilet vorsichtig von den Gräten lösen. Fisch wenden und mit der anderen Seite ebenso verfahren.
  2. Die Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
  3. Knoblauchzehen schälen und klein hacken. Knoblauch und 2 EL Fischsoße zu den Forellenfilets geben, alles gut mischen und im Kühlschrank bis zur weiteren Verarbeitung aufbewahren.
  4. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Schalotten schälen, halbieren und klein würfeln. Ingwer schälen und fein hacken.
  5. Zitronengras waschen, äußere Blätter ggf. entfernen und putzen. Einmal quer durchschneiden und die Stücke mit einem Fleischklopfer platt drücken, damit sich die Aromen besser entfalten können.
  6. In einem Topf Öl erhitzen und Frühlingszwiebeln, Schalotten, Ingwer, Zitronengras und die Fischreste kräftig anschwitzen. Mit 1,5 Liter lauwarmem Wasser aufgießen, zum Kochen bringen und dann Hitze zurückstellen. Zugedeckt 30 Minuten sanft köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit Anana schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  8. Chili waschen, Strunk entfernen und in feine Ringe schneiden. Ein paar Ringe für die Garnitur zurückhalten.
  9. Tomaten am unteren Ende kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 2 Minuten Tomaten mit einem Löffel aus dem Wasser heben, auf einem Teller abkühlen lassen und häuten. Den Strunk herausschneiden und in 1 cm große Würfel schneiden.
  10. Bambussprossen aus der Dose nehmen und im Sieb abtropfen lassen.
  11. Sojabohnensprossen mit kochend heißem Wasser übergießen und 1 Minute blanchieren. In einen Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  12. Korianderblätter von den Stilen zupfen, waschen und fein hacken.
  13. Nach dem Ende der Garzeit die Suppe durch ein feines Haarsieb abgießen
  14. Diese Basis nun mit der Shrimpspaste, Fischsauce, Tamarindenpaste und dem Zucker verfeinern, 2-3 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  15. Chili, Ananas, Bambussprossen und Tomaten zugeben und weitere 2 Minuten garen.
  16. Forellenfilets zugeben. Bei milder Hitze ziehen lassen, bis die Fischstücke gegart sind.
  17. Koriander und Sojabohnensprossen zugeben.
  18. Vorsichtig alles vermischen und auf Suppenschalen verteilen.
  19. Mit frischer Minze oder Korianderblättern und Chili garnieren und mit Limettenvierteln servieren.

Schreibe einen Kommentar