belgische Fritten
Vlaamse frites
Der Klassiker der belgischen Küche für das echte Flandern-Gefühl auf dem Teller.
belgische Fritten
Vlaamse frites
Der Klassiker der belgischen Küche für das echte Flandern-Gefühl auf dem Teller.
Portionen Vorbereitung
4Personen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 30Minuten
Anleitungen
  1. Kartoffeln waschen und schälen. Die Kartoffeln in zunächst in Scheiben von 1 cm Dicke schneiden, dann diese Scheiben in circa 1 cm breit stifteln.
  2. Die Kartoffel-Stifte in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser geben.
  3. In einer Fritteuse oder einem Topf das Frittieröl auf 150°C erhitzen. Dabei die Temperatur mit einem Kochthermometer kontrollieren.
  4. Pommes aus dem Wasser nehmen und mit einem sauberen Geschirrtuch trocken tupfen.
  5. Die Pommes in drei Portionen ins Öl geben und jeweils circa 4-5 Minuten frittieren. Dies ist der Kochvorgang. Die Kartoffelstücke sollen gar sein, aber nicht gebräunt. Mit einer Gabel den Gartest machen, dabei vorsichtig sein! Frittieröl birgt Spitzgefahr!
  6. Sind die Fritten gar, mit einem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier mindestens 30 Minuten auskühlen lassen, so dass sie Zimmertemperatur haben. Je kühler je besser.
  7. Das Frittieröl auf 175°C erhitzen, dabei wieder mit dem Thermometer die Temperatur kontrollieren. Fritten wieder in drei Portionen jeweils solange frittieren bis sie goldbraun sind, das dauert jeweils circa 1-2 Minuten.
  8. Mit dem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  9. Salzen und sofort genießen!