Funsionsküche Wirsingrouladen
Wirsingroulanden indonesisch
Funsionsküche Wirsingrouladen
Wirsingroulanden indonesisch
Portionen Vorbereitung
4Personen 30Minuten
Kochzeit
25Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 30Minuten
Kochzeit
25Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Die äußeren Blätter des Wirsingkopfes entfernen. 12-14 Blätter vorsichtig von dem Kopf lösen, dabei den Blattstamm mit einem Messer abschneiden und dann das Blatt vom Kopf her lösen.
  2. Einen ausreichend großen Topf 2/3 mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Die Wirsingblätter in das Wasser geben und circa 5 Minuten bei offenem Deckel leicht köchelnd blanchieren.
  3. Kochwasser nach dem Ende der Kochzeit abgießen und die Blätter in einem Sieb auffangen. Circa 100 ml von dem Kochwasser zurückhalten. Vorsicht: heiss!!!
  4. Während die Blätter abkühlen die Füllung zubereiten.
  5. Erdnüsse fein hacken und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett goldbraun rösten. Dabei ständig rühren, damit die Nüsse nicht anbrennen. Auf Küchenpapier abkühlen lassen.
  6. Schalotten und Knoblauch schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden.
  7. Ingwer schälen und fein reiben oder fein hacken.
  8. Koriander waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken.
  9. In einer Schüssel Rinderhack, Eier, Schalotten, Knoblauch, Ingwer, Erdnüsse, Koriander (etwas Koriander zum Servieren zurücklassen), Ketjab Manis, etwas Pfeffer aus der Mühle und Sambal Olek zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten.
  10. Zum Füllen der Wirsingrouladen je ein Blatt Wirsing mit der Außenseite nach hinten auf einem Teller ausbreiten und ggf. mit Küchenpapier trocken tupfen. Dann den unteren, harten Stielansatz herausschneiden. Die unteren Blattenden zusammenziehen und leicht übereinander legen und so die entstandene Lücke schließen,
  11. 2 EL Hackmasse mittig auf dem unteren Blattdrittel plazieren. Das untere Blattende darüber schlagen, dann die beiden Blattseiten nach innen klappen und eine Roulade formen. Das Blattende mit einem Zahnstocher vorsichtig fixieren.
  12. Alle Rouladen wie beschrieben formen und auf einem Teller bereit stellen.
  13. In einer ausreichend großen Panne das Öl erhitzen. Die Wirsingrouladen mit dem Zahnstocher nach unten in das heiße Öl geben und bei mittlerer Hitze circa 3-4 Minuten auf jeder Seite anbraten.
  14. Vorsichtig mit Wirsingkochwasser und Kokosmilch ablöschen. Spritzgefahr!
  15. Die Zitronengrastängel waschen und putzen. Stängel mittig halbieren und mit einem schweren Messer andrücken. So entfalten sich die Aromen besser.
  16. Stängel in die Kokossauce geben. Die Wirsingrouladen bei mittlerer Hitze zugedeckt circa 15 Minuten köcheln lassen.
  17. Vor dem Servieren die Zitronengrasstängel aus der Sauce nehmen und Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  18. Zum Servieren je 2-3 Wirsingrouladen mit Sauce auf einen Teller geben und mit frischem Koriander bestreuen.
Rezept Hinweise

Als Beilage passen weißer gekochter Reis und extra Sambal Olek.