Grüner Spargel orientalisch – mit Tahini Joghurt und Hackbällchen

Grüner Spargel orientalisch - mit Tahini Joghurt und Hackbällchen

Gestern schmeckte er fränkisch-holländisch-französisch – heute gibt es den Spargel orientalisch. In dieser Variante spielen die üblichen Verdächtigen Kreuzkümmel und Koriander die Hauptrolle.

Spargel orientalisch – starke Kombi

Für das weiße Stangengemüse ist diese Gewürzkombi zu dominant, aber beim grünen Vetter wirkt sie Wunder. Die kleinen Lammhack-Bällchen harmonieren durch ihren kräftigen Geschmack sehr gut mit dem ofengegarten Spargel.(Wer Lamm nicht mag, kann es auch durch Rinderhack ersetzen). Zwischen Fleisch und Gemüse erweist sich der Tahini Joghurt-Dipp als exzellenter Geschmacksvermittler. Etwas frische Minze und geröstete Pinienkerne geben dem Gericht den letzten Touch.

Spargel Tahini Joghurt Hackbällchen

Kulinarische Reise

Spargel orientalisch eignet sich wunderbar als Auftakt für eine kulinarische Reise durch Arabien. Wie wäre es mit einem Lammfilet mit Kirsch-Kardamon Sauce zum Hauptgang und einem Safran-Joghurt mit Rhabarber und Mokka-Meringue zum Dessert? Boost your taste buds!!

Spargel Tahini steinbauer-groetsch©2016

Note: Tahini-Paste besteht aus gemahlenem Sesam und ist in guten Supermärkten erhältlich.

Rezept drucken
Spargel mit Tahini Jogurt und Hackbällchen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Spargel waschen und das untere, harte Ende abschneiden. Dann die Spargelstangen der Länge nach halbieren. Vorsicht, wenn die Stangen dünn sind, brechen sie leicht.
  2. In einer flachen Schüssel Olivenöl, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Koriander, Prise Salz und die Chiliflocken vermengen und den Spargel vorsichtig darin rollen, bis er gleichmäßig von der Marinade bedeckt ist. 30 Minuten marinieren lassen.
  3. Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Spargelstangen gleichmäßig darauf verteilen. In den Ofen schieben und circa 15 Minuten garen.
  4. Spargel vom Blech nehmen und auf einem Teller auskühlen lassen.
  5. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett auf mittlerer Flamme goldbraun rösten. Pinienkerne ständig wenden, damit sie nicht anbrennen.
  6. Wenn sie goldbraun sind, in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  7. Die frische Pfefferminze waschen und die Blätter von den Stielen zupfen. Blätter grob hacken.
  8. Joghurt, Tahini-Paste und Honig in eine Schüssel geben und gut verrühren. Im Kühlschrank bis zum Servieren kalt stellen.
  9. Zuletzt die Hackbällchen zubereiten.
  10. Knoblauchzehen und Schalotten schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden.
  11. Lamm - oder Rinderhack mit dem gehackten Knoblauch und Schalotten in eine Schüssel geben. Salz, Pfeffer, Ei, 1 TL Kreuzkümmel und 1 TL Koriander dazu geben und gut vermischen.
  12. Aus der Mischung Bällchen von circa 10 g Gewicht formen (das entspricht in etwas der Größe von Pralinenkugeln).
  13. Danach Hände gut waschen.
  14. Öl in einem Topf von circa 20 cm Durchmesser erhitzen und circa 10 Hackbällchen frittieren. Dabei mehrmals wenden. Nach 5-6 Minuten ein Bällchen herausnehmen und durchschneiden. Es sollte gar sein.
  15. Die anderen Bällchen aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit dem Rest der Hackfleischbällchen ebenso verfahren.
  16. Zum Anrichten 1 EL Joghurt-Dip auf die linke Tellerhälfte geben und zu einem Kreis ausformen. Einige Hackbällchen darauf legen. Die Spargelstangen um den Joghurt-Kreis herum legen und das Gericht mit Pinienkernen, frischen Minze-Blättern und Pfeffer bestreuen.

Merken

Merken

4 Kommentare
  1. Lecker! Das probieren wir gleich heute 😉

    LG
    Alex

  2. Liebe Barbara,

    danke für die orientalische Variante!!! Wird so eben zubereitet.
    GOD OLD TIMES.

Schreibe einen Kommentar