Grüner Spargel aus dem „Land of Plenty“

Grüner Spargel aus dem "Land of Plenty"

Vor über 20 Jahren verbrachte ich mit einem Fulbright-Stipendium ein Jahr an der California State University Fullerton, einem Vorort von Los Angeles, um Film und Drehbuch zu studieren. Letzten Sommer unternahm ich mit Mann und Kindern eine Revival-Reise, die mich zurückführte auf den Campus meiner alten Universität, durch die Straßen meines damaligen Wohnviertels und zu den Menschen, die mich so offen aufgenommen hatten. 

Grüner Spargel – tolles Rezept

Als ich meine damalige Professorin Lynne Gross kontaktierte, bot sie uns ohne Umschweife an, ein paar Tage in ihrem wunderbaren Haus in Manhattan Beach zu verbringen. Das Wiedersehen war herzlich und entspannt. Lynne erzählte mir, dass sie auch nach ihrer Emeritierung weiter schreibe. Neben anderen Projekten habe sie eine Sammlung von 500 Rezepten, die sie plane, in eine publizistische Form zu bringen. Klar, dass ich sie fragte, ob sie ab und zu  Gerichte und Food-Infos aus Kalifornien zu diesem Blog beisteuern möchte. Hier ihr Lieblings-Rezept, passend zum Thema: Grüner Spargel mit Schollen-Filet und Joghurt-Thymian-Soße. Super leicht, super bekömmlich und super lecker!

Lynnes amerikanische Maßangaben habe ich in das europäische Maßsystem umgerechnet, der englische Rezept-Text ist von mir übersetzt und leicht adaptiert. Ergänzende Informationen zum Thema Spargel aus Kalifornien sind im englischen Original belassen.

Lynne12

Güner Spargel in den USA

Asparagus is popular as a“rite of spring” in America. It becomes more plentiful in grocery stores and pops up on restaurant menus more often. About 75 percent of the asparagus grown in the United States comes from California’s fertile central valley. Because I live in Los Angeles, I assume the asparagus we get is quite fresh—it certainly seems that way. The other 25 percent of asparagus is grown primarily in the states of Washington and Michigan.

The earliest record of asparagus growing in California is in 1852. It was only sold locally until 1900, when a trainload of it was sent to the easternU. S. In 1919 Thomas Foon Chew set up an asparagus cannery that eventually canned over six thousand cases a year. I’ve used canned asparagus, but I don’t think it is anywhere near as good as the fresh variety.

Apparently in 1903, 6,000 acres of asparagus were planted in California’s fertile delta area and that grew to a peak of over 37,000 acres in 2000. Unfortunately, the trend since then has been down, mainly because of pressure from cheaper imports. In 2004, there were only 24,000 acres planted and today it’s about 11,500 acres. I hope this trend does not continue because I like cooking and eating the fresh asparagus. Sometimes I simply steam it because it tastes great without any fancy sauces. I do have several sauces for asparagus, however, my favorite being one that includes relish, vinegar, and olive oil. The recipe I’ve chosen to include here combines asparagus with fish and yogurt sauce. It looks and tastes like you spent hours preparing it, but it can be ready in about 30 minutes. I think it is a tasty combination, and I hope you agree.

Thank you Lynne for this tasty recipe. The whole family loved it!

Rezept drucken
Grüner Spargel mit Schollen-Filet
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Spargelstangen am unteren Ende ca. 1- 2 cm abschneiden, waschen.
  2. Einen ausreichend großen Topf mit Wasser füllen, wenig Salz sowie eine kleine Nuss Butter zugeben und zum Kochen bringen. Spargel hineingeben und ca. 8-10 Minuten garen.
  3. Es gibt spezielle Spargeltöpfe, in die man die Stangen aufrecht stellt, zu 2/3 mit Wasser bedeckt und bei geschlossenem Deckel gart. Durch den zirkulierenden Dampf werden die empfindlichen Spitzen schonender gar, als in einem normalen Topf.
  4. Ich bin seit Jahren Besitzerin eines mobilen Dampfgarers und bereite den Spargel nur darin zu. Ich lege die Spargelstangen ohne Zucker, Gewürze oder Butter in die die Lochschale und stelle eine Auffangschale darunter. Bei 100 °C 8-10 Minuten dämpfen.
  5. Jeweils 1 Schollen-Filet mit der Oberseite nach unten quer auf ein Brett legen, dann 3 Spargelstangen vertikal auf dem Fisch anordnen. Fisch um den Spargel wickeln. Mit Zahnstochern oder Küchengarn fixieren.
  6. Für die Joghurt-Thymian-Soße das Joghurt mit 1 EL Olivenöl, dem Balsamico-Essig, etwas Salz, Pfeffer und dem gehakten Thymian abschmecken.
  7. In einer ausreichend großen Pfanne 1-2 EL Olivenöl erhitzen und die Spargel-Päckchen hineingeben. Fisch und Spargel rundherum goldbraun garen. Das dauert nur wenige Minuten.
  8. Am Ende mit Sherry ablöschen und mit Vanille-Salz und Pfeffer würzen.
  9. Zum Servieren jeweils 2 Spargel-Fisch-Päckchen auf einen Teller geben und mit der Joghurt-Soße anrichten.
Rezept Hinweise

Dazu passt wunderbar ein leichter Basmati-Reis. Das Gericht eignet sich, ohne Reis, auch als Vorspeise.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar