Marmorkuchen mit Eindruck

Marmorkuchen mit Eindruck

Im letzten Blogeintrag Buttermilch im Pressezentrum hat die Journalistin Kerstin Schweighöfer über ihre Erfahrungen mit der kulinarischen Eigenarten ihrer Wahlheimat Niederlande gesprochen. Und das Rezept für den Marmorkuchen verraten, mit dem sie am Anfang ihrer Zeit in Leiden ihre Nachbarn nachhaltig beeindruckte.

In ihrem Buch Auf Heineken könn wir uns eineken. Mein fabelhaftes Leben zwischen Kiffern und Kalvinisten schildert sie eindrücklich den Clash der Ess-Kulturen am Beispiel einer Sonntagseinladung zu Kaffee und Kuchen. Zu ihrer Verwunderung tauchten ihre Gäste nämlich nicht am Nachmittag auf, wie in Deutschland üblich, sondern nach holländischer Sitte erst nach dem Abendessen. Kerstin nahm es gelassen, servierte ihren selbstgebackenen Kuchen und eroberte damit die Herzen ihrer Nachbarn im Sturm.

Kerstin Schweighöfer

steinbauer-groetsch©2013

Im Interview verriet Kerstin auch eine Variante des legendären Marmorkuchens. Die wird in ihrem holländischen Freundes- und Familienkreis ebenfalls begeistert verspeist. Dabei wird der Grundteig anstatt mit Kakao mit gemahlenen Nüssen verfeinert und mit groben Schokoflocken, die man hier in Holland auch als Brotbelag isst. Da ich sehr gerne Nüsse esse, entschied ich mich zum Nachbacken dieser Variante. Sehr lecker!

Falls ich neue Nachbarn bekomme – das ist der Kuchen, mit dem ich sie begrüßen werde.

 

Kerstin Schweighöfers „Wie beeindrucke ich meine Nachbarn“ Marmorkuchen

Nach den Fotos findest du das Rezept.

Kuchen mit Schokostreusel

steinbauer-groetsch©2013

Marmorkuchen mit Schokostreusel

steinbauer-groetsch©2013

Marmorkuchen Variante mit Schokostreusel Zubereitung

steinbauer-groetsch©2013

Marmorierter Kuchen mit Schokostreusel

steinbauer-groetsch©2013

Rezept Marmorkuchen mit Schokostreusel

steinbauer-groetsch©2013

Rezept drucken
Kuchen mit Schokostreusel
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Gang Gebäck
Küche Deutschland
Portionen
Gang Gebäck
Küche Deutschland
Portionen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Kuchenform gut einfetten. Butter, Zucker und Eier verrühren, dann Mehl, Vanillezucker, Backpulver und Salz hinzufügen.
  3. Etwas Milch dazugeben, damit der Teig geschmeidig wird.
  4. Für den klassischen Marmorkuchen 1/3 der Masse abnehmen und mit dem dunklem Kakaopulver und ebenso viel Zucker vermischen.
  5. Etwas Rum oder Cognac und auch evtl. wieder etwas Milch dazu geben, damit der Teig geschmeidig bleibt.
  6. In die Kuchenform erst die Hälfte der weißen Masse einfüllen, dann die Kakaomasse und dann den Rest der weißen Masse darauf geben.
  7. Mit einer Gabel einmal spiralförmig durch den Teig gehen, damit ein Marmor-Muster entsteht.
  8. Alternativ zu weiß/braun: Man rührt Nüsse und Schokoraspel unter den gesamten Teig.
  9. Falls nötig noch einmal Milch in den Teig geben, damit er geschmeidig bleibt.45-60 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
  10. Zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
  11. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
 

Merken

Schreibe einen Kommentar