Food Film Festival 2014 Amsterdam

Food Film Festival  2014 Amsterdam

Filme und Essen, Filme übers Essen,  filmreifes Essen – das alles erwartet die Besucher des 4. Food Film Festival in Amsterdam. Vom 9. bis 11. Mai 2014 öffnet die Veranstaltung ihre Türen für Filmbuffs und Foddies gleichermaßen. Die letzten drei Festivals erlebten einen so großen Besucher-Ansturm, dass man vom Filmhaus Studio/K in einen größeren Veranstaltungsort umzuzieht, die Westergasfabriek.

Vielfältiges Programm

Das Food Film Festival zeigt auch 2014 wieder aktuelle Dokumentar- und Spielfilme zum Thema Esskultur sowie Klassiker des kulinarischen Kinos. Daneben gibt es eine Reihe von Workshops mit Profiköchen und einen Markt mit regionalen und nachhaltig produzierten Lebensmitteln. Vorträge und Debatten zu aktuellen Nahrungsmittel-Themen runden das Programm ab.

Natürlich können die Besucher auch essen und trinken. In einem der leeren Fabrikräume entsteht mit dem kulinarischen Unternehmer Samuel Levie ein Pop-up Restaurant unter der Leitung von Sternekoch Joris Bijdendijk vom Restaurant Bridges.

Hollandse Nieuwe Lunch – mit freundlicher Genehmigung des FFF

Bijdendijk und die Kochtalente Niven Kunz, Jaimie van Heije und Jonathan Zandbergen treten während des Festivals als ‘Hollandse Nieuwe’ der niederländischen Gastro-Landschaft auf.

Film und Essen

Am Samstag, den 10. Mai 2014 servieren die Köche in einer einmaligen Aktion einen speziellen Mittagstisch. Der ist von dem Film Hollandse Nieuwe inspiriert, der nach dem Essen gezeigt wird. Regisseur Leonard Retel Helmrich porträtiert darin die letzten niederländischen Heringsfischer.

Dieser Lunch ist Teil des Gouden Ticket-Arrangements, einer neuen Aktion des FFF. Mit einem Teil des Erlöses wird der Aufbau des FFF-Restaurant finanziert. Auch für den Lunch der berühmten Gebrüder  Pourcel vom Restaurant Jardin des Senses in Montpellier und den anschließenden Film L’Universelle des Pourcels am Sonntag den 11. Mai gibt es noch Karten. Über die Webseite  www.foodfilmfestival.nl kann man online Tickets für diese und andere Veranstaltungen kaufen.

Zum Abschluss des Festivals spricht der US-Farmer Joel Salatin, der als Vorreiter der nachaltigen und regionalen Landwirtschaft in großem Massstab gibt. Salatin war auch in dem Film Food, Inc (2008) zu sehen. Der Eintritt zu diesem Vortrag ist gratis.

Für ein faires Nahrungsmittel-System

Das Food Film Festival ist eine Initiative des Youth Food Movement, einem Netzwerk von jungen Bauern, Studenten, Köchen, Produzenten und Konsumenten, die sich für ein gutes, sauberes und faires Nahrungsmittelsystem einsetzt.

Das vollständige Filmprogramm ist ab 2. April 2014 online. Also genug Zeit, um eine Reise nach Amsterdam zu planen. Ich habe das Festival schon zweimal besucht und war sehr angetan von der entspannten und kreativen Atmosphäre, in der viel Platz für Neugier ist. Vielleicht sehen wir uns?

Schreibe einen Kommentar