Matjeshering nach Hausfrauenart – der Klassiker

Matjeshering nach Hausfrauenart - der Klassiker

Matjeshering nach Hausfrauenart ist ein deutscher Klassiker. Als ich das Rezept meinem holländischen Fischhändler einmal schilderte, verdrehte er die Augen und seufzte: „Ihr Deutschen macht komische Sachen mit dem Matjes!“

Okay, vielleicht machen wir komische Sachen wie den Matjeshering nach Hausfrauenart, aber die komischen Sachen schmecken – zumindest mir und ich denke, ich bin da nicht ganz allein.

Matjeshering nach Hausfrauenart Zubereitung

Matjeshering nach Hausfrauenart in leichter Version

Jetzt, wo der neue Matjes oder wie man in Holland sagt der „hollandse nieuwe“ wieder frisch zu haben ist, ist der Klassiker natürlich hoch aktuell. Ich bin ein Fan der leichten Variante ohne Mayonnaise, die ich durch Schmand, sauere Sahne sowie Sahne oder griechischen Joghurt ersetze. Damit wird das Gericht frischer und gerade in den warmen Tagen zu einem idealen Sommeressen.

Frisch filetiert

Am besten schmecken natürlich frisch filetierte Matjes, die sind aber in Deutschland nicht so einfach zu bekommen. In Holland hat jeder Fischhändler eine kleine Arbeitsfläche, auf der die Fische für den Kunden verzehrfertig gemacht, das heißt gehäutet und filetiert werden. Ein Hering wird zu einem Matjeshering durch Fermentation in Salzlake. Der gekehlte Hering, dem Kiemen und Innereien bis auf die Bauchspeicheldrüse entfernt wurden, lagert rund drei Tage in dieser Lake, durch die Enzyme in der Bauchspeicheldrüse entsteht seine typische Textur. Alle Matjes in den Niederlanden werden vor dem Verarbeitungsprozess gefroren, damit potenzielle Parasiten unschädlich werden.

Matjesfilet Hausfrauenart

Matjeshering „The Dutch Way“

Die Holländer genießen ihren Haring immer pur und auf eine ganz spezielle Art. Geht man am Samstag auf einer der vielen Wochenmärkte, dann sieht man Männer und Frauen mit in den Nacken geworfenen Köpfen und offenen Mündern, in denen sie die feinen Fische  geübt versenken. Höchstens ein paar gewürfelte Zwiebelchen lässt der Genießer an seinen Matjes. Besonders schön kann man dieses Prozedere am Vlaggetjesdag in Scheveningen beobachten, dem großen Hafenfest, an dem der Beginn der neuen Heringssaison jedes Jahr ausgelassen gefeiert wird.

Matjeshering nach Hausfrauenart

Ich mag beide Varianten des Matjes, die pure und die nach Hausfrauenart.  Hat eigentlich jemand eine Ahnung, woher der Name kommt? Klingt ja ein bisschen retro und ist dem Gericht so gar nicht angemessen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Rezept drucken
Maatjeshering nach Hausfrauenart - der Klassiker
Matjeshering nach Hausfrauenart Rezept
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Person
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Person
Matjeshering nach Hausfrauenart Rezept
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Apfel waschen, schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel zweimal längs teilen und die Spalten in 3 mm dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht oxidieren.
  2. Die Gurken der Länge nach vierteln und die Viertel ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
  3. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.
  4. In einer Schüssel Schmand, sauere Sahne, Sahne (oder griechischen Joghurt) und Balsamico verrühren.
  5. Äpfel und Gurken dazu geben und alles gut miteinander vermischen.
  6. Matjesheringe auf einem Teller anrichten und die Soße darüber verteilen. Mit Zwiebelringen und Kräutern garnieren und mit einer Prise Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
Rezept Hinweise

Dazu passen gekochte Kartoffeln.

Schreibe einen Kommentar