Mayonnaise ohne Ei

Mayonnaise ohne Ei

Mayonnaise ohne Ei wollte ich schon lange ausprobieren. Mein Mitbringsel aus Flandern, die vlaamse frites sind ohne Mayonnaise ja undenkbar, deshalb habe ich mich endlich zum Emulgieren ohne Ei aufgerafft.

Mayonnaise ohne Ei – kein Zauberwerk

Die Mayonnaise ohne Ei basiert auf einer Milch-Öl- Kombination, die mit den üblichen Zutaten Zitrone, Senf und Salz ihren Geschmack erhält. Beim Mixen mit dem Pürierstab entsteht aus dem Gemisch eine cremige Emulsion.

Mayonnaise ohne Ei Beschreibung

 

Im Netz gibt es jede Menge Rezepte und Videos dazu, sodass ich mich vorab ganz gut informieren konnte. Einen ausführlichen informativen Post findest du auf lamiacucina von Robert Sprenger.

Langsam und gefühlvoll

Das Allerwichtigste bei der Herstellung ist das langsame aber stetige Zuführen des Öls während des Mixens. Und die Position des Pürierstabs. Er liegt ganz am  Boden auf und wird dann in gleichmäßigen Bewegungen während des Zugebens des Öls nach und nach immer ein Stückchen höher gezogen, ohne dabei jemals ganz aus der Emulsion heraus zu tauchen. Ein schmales Püriergefäß, das bei den meisten Pürierstäben mit im Set enthalten ist, ist ebenfalls wichtig. Und Feingefühl für das richtige Verhältnis von Ölzuführung und Mixbewegung.

Mayonnaise ohne Ei Rezept

Mayonnaise ohne Ei Zubereitung

Bei mir klappte es erst im dritten Versuch, dann aber perfekt. Beim ersten Mal hatte ich das Öl zu schnell zugegeben, sodass die Mischung nicht emulgierte. Beim zweiten Mal war ich zu langsam, die Mayo wurde zu fest und obenauf blieb Öl liegen. Erst beim dritten Mal gelang die eifreie Mayonnaise. Sie wurde nicht ganz so geschmeidig, wie normale Mayonnaise, geschmacklich aber wirklich akzeptabel. Als kleinen Kick mischte ich eine gepresste Knoblauchzehe unter.

Mayonnaise ohne Ei Konsistenz

Bei der Wahl des Öls solltest du auf gute Qualität achten. Ich habe Bio-Sonnenblumenöl genommen, auch Rapsöl funktioniert prima und macht eine schöne gelbliche Farbe. Im Kühlschrank hält sich die Mayonnaise ohne Ei bis zu einer Woche, bei mir war sie aber noch am gleichen Tag verspeist, denn auch als Brotaufstrich macht sie sich.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Rezept drucken
Mayonnaise ohne Ei
Mayonnaise ohne Ei Beschreibung
Stimmen: 5
Bewertung: 3.2
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Mayonnaise ohne Ei Beschreibung
Stimmen: 5
Bewertung: 3.2
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Vollmilch, Senf, Zitronensaft und gepressten Knoblauch in ein hohes Püriergefäß geben.
  2. Den Stabmixer ganz auf den Boden setzen. Circa 30 Sekunden mixen.
  3. Dann langsam und gleichmäßig das Öl in einem dünnen Strahl einarbeiten. Dabei den Pürierstab gleichmäßig immer ein Stückchen weiter nach oben bewegen, ohne dass der Kopf aus der Mischung heraus taucht.
  4. Mit der höchsten Drehzahl des Pürierstab arbeiten. (Wird der Stab zu warm, kurz aussetzen. Den Stab dabei in der Mischung halten.)
  5. Nach circa 2 Minuten sollte die Mayonnaise cremig sein. ist sie etwas zu steif, kann man etwas Senf dazu geben.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3 Kommentare
  1. Eifreie Mayonnaise eignet sich wirklich gut für Gäste, die auf Eier allergisch sind oder keine Tierprodukte essen und ich nehme dann anstatt Milch zum Beispiel Sojamilch. Senf habe ich bisher noch nicht beigemengt, dafür mehr Zitronensaft und werde das mal ausprobieren. Bei der Konsistenz hatte ich keine Probleme, auch wenn ich alles gleich in einen Mixer gegeben habe. Wobei man da wirklich größere Mengen braucht, damit es gut durchgemixt wird und ich stelle es auch immer gleich auf die höchste Stufe.

  2. Das mit dem langsamen Zuführen des Oels stimmt micht. Man kann auch gleich alle Zutaten in den hohen Becher geben und dann mixen. Mache ich immer so – http://www.kochtopf.me/grundrezept-selbstgemachte-mayonnaise-ohne-ei. Wichtig ist aber, dass man nicht zuwenig davon macht, weil dann klappt’s nicht.

    • Danke für den Hinweis. Bei mir hat es nicht geklappt, als ich alles auf einmal gemixt habe. Und ich hatte auch keine große Menge, nur die angegebene. Aber vielleicht liegt es an Technik und Erfahrung!

Schreibe einen Kommentar