Überbackene Ananas mexikanisch – Der neue Toast Hawaii

Überbackene Ananas mexikanisch - Der neue Toast Hawaii

Überbackene Ananas mexikanisch – das ist der neue Toast Hawaii! Ohne Toastbrot, ohne Klebekäse und ohne Kirsche. Äh – ja, da bleibt nicht viel übrig, ich weiß.  

Trotzdem hat meine mexikanisch angehauchte Variante etwas wesentliches mit dem Klassiker der 50er und 60er Jahre zu tun: Mein Name ist so erfunden wie der von Clemens Wilmenrod. In Mexiko gibt’s das Gericht nämlich gar nicht, genauso wenig wie auf Hawaii der besagte Toast auf der Speisekarte steht.  Macht aber nix, Hauptsache die überbackene Ananas mexikanisch schmeckt. Und ich kann zumindest reklamieren, dass die meisten Zutaten sehr authentisch sind, zum Beispiel Koriander, Avocado, Ananas und meine Neuentdeckung, die Chipotle adobado Paste, die durch ihre Schärfe und das unverwechselbare Räucheraroma für den extra Pfiff sorgt.  

Zubereitung überbackene Ananas mexikanisch

Überbackene Ananas mexikanisch – eine fruchtig-herzhafte Kombi

Wenn du ein Fan von fruchtig-herzhaften Aromen bist und die Kombi Ananas-Speck genauso gern magst wie ich, dann wirst du dich in diesen Imbiss schnell verlieben. Das Schwierigste an der ganzen Sache ist das Schälen der Ananas, alle anderen Schritte sind echt einfach. Wenn du das Glück hast und du bekommst schon fertig geschälte frische Ananas, dann greif zu. Auf keinen Fall solltest du aber Dosenware benutzen, denn die ist schlicht viel zu süß. 

Rezept Überbackene Ananas mexikanisch

 

Wie erkennst du eine reife Ananas? 

Wie wählst du eine gute Ananas aus? Ich lasse mich von meiner Nase leiten und rieche am Boden der Frucht. Riecht sie leicht süß, dann ist das ein guter Indikator, dass sie reif ist. Von Früchten mit muffeligem oder gar keinem Geruch lasse ich die Finger. Die Haut der Ananas sollte nicht komplett grün sein und wenn sich aus der Krone ein Blatt auf Zug leicht löst, dann bin ich sicher, dass die Frucht zum baldigen Verzehr geeignet ist. 

Chipotle – Chili mit unverwechselbarem Raucharoma

Chipotle adobado Paste bekommst du in einem gut sortierten Supermarkt. Es ist eine typische mexikanische Würzpaste, die es echt in sich hat. Danger! Scharf! Deswegen solltest du sie vor Gebrauch testen. Es gibt sie nämlich in unterschiedlichen Schärfegraden und die Schärfe der von mir verwendeten Marke La Morena muss nicht der einer anderen Marke entsprechen.   

Rezept überbackene Ananas mexikanisch

Taco Dinner gefällg?

Die überbackene Ananas mexikanisch ist ein schneller Imbiss, passt aber auch perfekt als Vorspeise, wenn du ein Taco Dinner veranstalten möchtest. Dafür gibt’s hier passende Rezepte, zum Beispiel Taco mit Tingoa de Pollo oder Pulled Pork Recado Rojo Maistaco

 

Rezept drucken
Überbackene Ananas mexikanisch
überbackene Ananas mit Speck
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
überbackene Ananas mit Speck
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Boden und Krone der Ananas mit abschneiden. Die Ananas mit der Bodenfläche nach unten aufrecht auf ein Schneidebrett stellen und die Schale von oben nach unten in Streifen dünn längs abschneiden.
  2. Die stehengebliebenen Augen der Ananas nun separat entfernen. Dazu entlang der diagonalen Augenlinien jeweils von beiden Seiten einschneiden, sodass ein V-förmiger Schnitt entsteht. Damit werden die Augen linienweise entfernt.
  3. Die so präparierte Ananas in 2 cm dicke Scheiben schneiden und den harten Strunk im Inneren jeder Scheibe ringförmig mit einem kleinen Messer entfernen.
  4. Feta in dünne circa 2x2 cm große Quadrate schneiden, die der Breite der Ananasringe entsprechen.
  5. Jede Ananasscheibe mit 1 TL Chipotle adobado Paste bestreichen und mit den Fetastücken belegen.
  6. Den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  7. Die mit Feta belegten Ananasscheiben in die Hand nehmen und den Frühstücksspeck Scheibe für Scheibe um die Ananas wickeln. Dabei bei jeder Scheibe am Loch beginnen und dann nach außen, unten und durch das Loch wieder nach oben führen bis die Scheibe komplett umwickelt ist.
  8. Die Ananasscheiben auf das Backblech setzen und im Ofen 10 Minuten erhitzen.
  9. Während die Ananas im Ofen sind, eine Avocado halbieren, den Kern durch leichten beidseitigen Fingerdruck lockern und mit einem Löffel entfernen. Die Avocadohälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Brett legen und jeweils die Schale abziehen oder abschneiden. Die Hälften erst quer, dann längs und dann in der Höhe in sehr dünne Scheiben schneiden. So entstehen Miniwürfel. Avocadowürfel in eine Porzellanschüssel geben und mit dem Saft einer halben Limette beträufeln.
  10. Korianderblätter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Zu den Avocadowürfeln geben und gut vermischen.
  11. Nach 10 Minuten den Grill des Ofens anschalten und die Ananasringe 2-3 Minuten grillen. Sie sollen leichte Röstspuren bekommen.
  12. Zum Servieren je einen Ananasring auf einen Teller geben und mit der Avocado-Koriandermsichung toppen und mit frischem Pfeffer aus der Mühle bestreuen!

Schreibe einen Kommentar