Osterhase aus Südkorea – das etwas andere Rezept zu Ostern

Osterhase aus Südkorea - das etwas andere Rezept zu Ostern

Diesen herzhaften essbaren Osterhasen hat meine südkoreanische Freundin Sunyoung gezaubert. Ein Hit bei Kindern – und das nicht nur zur Osterzeit.  So einfach geht es:

Für die Omelette-Ohren einen EL fein gestiftelte Karotte sowie eine fein geschnittene Frühlingszwiebel in wenig Öl anbraten und dann 1 verrührtes Ei darüber gießen. Leicht salzen und Omeltte von beiden Seiten garen. Zu einer Rolle formen und mit einem scharfen Messer etwa 2 cm dicke Scheiben schräg abschneiden. Reis in eine kleine Schüssel geben und auf einen Teller stürzen. Die Ohren anlegen und mit Ketch-up und Mayonaise Augen, Mund und Barthaare zeichnen.

Danke Sunyoung für dieses tolle Rezept zu Ostern!

Schreibe einen Kommentar