Author archives: Barbara Steinbauer-Groetsch

Mai

27

Grüne Gemüsesuppe mit Mojo verde

Grün nicht nur eine Farbe. Grün assoziieren wir mit Gesundheit, Lebensenergie und Natur. Im Mittelalter wurde die Farbe grün mit beginnender Liebe in Verbindung gebracht und wenn ich von der grünen Seite eines Menschen spreche, dann meine ich damit seine guten Eigenschaften. Bin ich jemanden hingegen nicht grün, dann mag

Weiterlesen

Mai

19

Koriander-Rezept von Teneriffa: Mojo verde

Bei Korianderkraut gibts es nur zwei Fraktionen: die Liebhaber und die Hasser. Ich gehöre zu der ersten Fraktion, ich liebe den Geschmack der grünen Blätter, in denen sich Zitrus- und Heu-Noten verbinden, auch den an Moschus erinnernden Duft mag ich sehr.

Mai

12

Gouda is(s)t süß: Stadttradition mit Stroopwafel

Käse aus Gouda kennt jeder. Eine süße Spezialität bringt man aber nicht direkt mit der Stadt an der Gouwe in Verbindung: die “Stroopwafel”, eine runde Waffel von circa acht Zentimern Durchmesser, die mit Sirup gefüllt wird. Auch ich wusste bis letzte Woche nicht, dass das populäre Gebäck in Gouda erfunden

Weiterlesen

Apr

28

String Hopper for Breakfast

Freundinnen sind für vieles gut: fürs Quatschen, fürs Ausheulen, fürs Feiern. Und für den Austausch von Rezepten. Auf diese Weise bin ich in den Genuss einer Spezialität aus Sri Lanka gekommen, die mir meine Freundin Nilmini vor vielen Jahren das erste Mal zum Frühstück servierte. In Kiel war das, weit

Weiterlesen

Apr

15

Das Rätsel der orangefarbigen Karotte

Bis vor ein paar Tagen hatte ich es für gegeben angenommen, dass es neben gelben, weißen und roten von jeher orange Karotten gibt. Weit gefehlt, sehr weit gefehlt. Denn ausgerechnet in meinem Gastland Holland sollen sie, so las ich, vor circa 400 Jahren als Zeichen der Ehrerbietung für den Vater

Weiterlesen

Mrz

18

Enthusiasmus und Austern

Als gelernte Germanistin darf ich hier mal Goethe zitieren: “Enthusiasmus vergleich ich gern der Auster, meine lieben Herrn, die, wenn ihr sie nicht frisch genoßt, wahrhaftig ist eine schlechte Kost. Begeisterung ist keine Heringsware, die man einpökelt auf einige Jahre.”